zur Navigation springen

Das Beste kommt zum Schluss: Rist siegt 75:71

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 16.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Die Pro B-Basketballer des SC Rist Wedel bleiben weiter in der Erfolgsspur und gewannen vor 550 Zuschauern in der Steinberghalle gegen die UBC Tigers Hannover mit 75:71 (39:39). Sieben Siege in Serie hatte der Tabellenführer aus Niedersachsen zuvor feiern können.

„Es war auf jeden Fall die beste Saisonleistung von uns. Sowohl kämpferisch, als auch spielerisch. In der Hinrunde haben wir noch fast 90 Punkte gegen Hannover zugelassen und verloren. Nun waren es 71 und wir konnten gewinnen“, freute sich Rist-Headcoach Sebastian Gleim über den letzten Auftritt seiner Wedeler Korbjäger in diesem Jahr.

Nach einem ausgeglichenen Spielverlauf konnten sich die Tigers eine bessere Ausgangslage verschaffen und gingen mit einer 63:53-Führung in die letzten zehn Minuten. Es wurde hochdramatisch: 54 Sekunden vor dem Ende lagen die Risters zwei Punkte zurück, ehe Lee Jeka einen Wurf jenseits der Drei-Punkte-Linie versenkte und Jens Hirschberg es ihm zum 75:71 gleich tat. Mit nun 18 Punkten aus zwölf Spielen ist dem Tabellenvierten Wedel die Playoff-Teilnahme kaum noch zu nehmen – zwei Erfolge fehlen nur noch.

Für das Team geht es in der Liga im Januar weiter. Am kommenden Sonnabend aber gibt es das vorweihnachtliche Basketball-Event „Merry Ristmas“ am Steinberg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen