Hallenfussball : COG-Cup: Sportfreunde Pinneberg erwartet starkes Teilnehmerfeld

Oberligist WTSV Concordia reist als Turnierfavorit in die Pinneberger THS-Halle. Stadtderbys in Gruppe A.

shz.de von
12. Januar 2018, 13:05 Uhr

Pinneberg | Im Sommer des vergangenen Jahres hatte sich Thorsten Frederich an den Schreibtisch gesetzt, zahlreiche Telefonate geführt, Briefe und E-Mails verfasst. Was bei den Bemühungen des 2. Vorsitzenden von Sportfreunde Pinneberg herausgekommen ist, kann sich sehen lassen.

Bei ihren Turnieren am Wochenende in der THS-Halle werden die Pinneberger Kreisklassen-Fußballer erstmals das in der Kreisstadt ansässige Familienunternehmen Carl Otto Gehrckens (COG) als Sponsor präsentieren. Zweitens gelang es Frederich, das Oberligateam des WTSV Concordia für das Hauptturnier am Sonntag ab 11 Uhr zu interessieren.

Lags daran, dass Sportfreunde gute Nachbarschaft an der Müssentwiete zu TBS Pinneberg pflegt? Concordias aktueller Coach Florian Gossow war von 2010 bis 2013 für TBS tätig. Die Neugier ist groß, in welcher Besetzung die Wandsbeker antreten, die in der Gruppe B auf den VfL Pinneberg II (Landesliga), HSV Barmbek-Uhlenhorst II, SC Victoria II (Bezirksliga), SC Pinneberg II (Kreisliga) und Sportfreunde treffen.

In der anderen Gruppe kämpfen TuS Berne (Landesliga), UH Adler, Eintracht Lokstedt (Bezirksliga), TuS Hemdingen-Bilsen, SV Lohkamp (Kreisliga) und der Sieger des Qualifikations-Turniers am Sonnabend um 14 Uhr um den Einzug ins Halbfinale. Preisgeld: 875 Euro.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen