zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : „Charakterlos“: Ruhser wirft beim FCE hin

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Mit 0:5 gingen die Krückaustädter beim bis dato sieglosen SCVM baden.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Zwei zu 33 Tore und null Punkte aus elf Partien, letzter Platz – so lautete die ernüchternde Bilanz des SC Vier- und Marschlande vor dem gestrigen Sonntag. Kein Wunder also, dass die Oberliga-Fußballer des FC Elmshorn – selbst im Tabellenkeller – mit großen Ambitionen an den Deich fuhren.

Doch was dann geschah, damit hatte beim FCE niemand gerechnet: Mit 0:5 gingen die Krückaustädter beim bis dato sieglosen SCVM baden. Ohne ihren spielenden Co-Trainer Sven Tepsic (privat verhindert), Patrick Ziller (Magen-Darm-Grippe) sowie die angeschlagenen Jürgen Tunjic und Manuel Kaladic gingen die Elmshorner gegen die vermeintlich harmlosen Vierländer unter. „Das war charakterlos, emotionslos sowie lustlos und zudem einfach respektlos den mitgereisten Elmshorner Fußballfans gegenüber“, so Elmshorns Trainer Bernd Ruhser nach den 90 bitteren Minuten – die ein Nachspiel hatten. Denn noch in der Kabine erklärte Ruhser seinen Rücktritt als Trainer, informierte zeitnah auch den Vorstand. „Ich habe vom Team nie Wunderdinge erwartet, aber bei einigen fehlt einfach die nötige Einstellung. Das ist ermüdend und ernüchternd. Ich bin leer, stelle meinen Posten zur Verfügung – auch wenn es mir für den Verein, die Fans und den Vorstand sehr leid tut“, so Ruhser, der seinem Team „noch nicht einmal Kreisliga-Niveau“ bescheinigte.

Wer heute das Training leiten wird, ist offen. Als möglicher Ruhser-Nachfolger wird Dennis Gersdorf (aktuell Trainer des FCE II) gehandelt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen