Hallenfussball : Brameier schießt starken VfL zum Sieg beim eigenen Bert Meyer-Cup

Mittelfeldspieler Benjamin Brameier gelingen beim Hallenturnier des VfL Pinneberg um den Bert Meyer-Cup sieben Turniertreffer.

shz.de von
04. Januar 2015, 01:29 Uhr

Der Fußball-Oberligist VfL Pinneberg hat am Sonnabend seine eigenes Hallenturnier um den Bert Meyer-Cup gewonnen. Vor knapp 600 Zuschauern in der Halle der Theodor-Heuss-Schule besiegte der VfL den Kreisrivalen und Titelverteidiger SV Halstenbek-Rellingen in einem phasenweise hitzigen Endspiel mit 4:1. Der VfL marschierten mit drei Siegen durch die Gruppenphase, besiegte im Halbfinale den Landesligisten TBS Pinneberg und im Finale HR. Auffälligster Akteur der Pinneberger war Benjamin Brameier, der insgesamt sieben Turniertore erzielte und zum Spieler des Turniers gekürt wurde. TBS wurde Dritter, der Landesigist TSV Uetersen sicherte sich Rang vier. Mehr zum Turnier und jede Menge Fotos finden Sie am Montag in Ihrem Tageblatt sowie online.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen