zur Navigation springen

Handball-Landesliga : BMTV besteht Feuertaufe dank B&B

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Handballer des Barmstedter MTV haben ein erstes Ausrufungszeichen im Kampf um den Aufstieg gesetzt.

Die Landesliga-Handballer des Barmstedter MTV haben ein erstes Ausrufungszeichen im Kampf um den Aufstieg gesetzt. Der BMTV gewann seine Partie gegen den letztjährigen Staffelmeister TuS Esingen II mit 34:31 (16:16). Überragend dabei im Kader des BMTV: „B&B“ – Jan Beermann (9), mit sechs Toren in den ersten 15 Minuten, sowie Andreas Butzmann mit neun seiner zehn Tore im zweiten Abschnitt. „Das war ganz wichtig, wir haben die Feuertaufe bestanden“, so BMTV-Trainer Torsten Krause. „Wenn wir so spielen, werden wir ein ordentliches Wort um den Aufstieg mitspielen.“

Tragisch endete dagegen die Partie des TSV Uetersen beim Niendorfer TSV. Nach 53 Minuten wurde die Partie bei einer Drei-Tore-Führung in beiderseitigem Einvernehmen abgebrochen. Niendorfs Torhüter war vor Ausführung eines Siebenmeters durch einen TSV-Spieler zusammengebrochen und wurde mit Verdacht auf Herzinfarkt vom Spielfeld sofort per Notarzt ins Krankenhaus gebracht. „Da wird alles andere unwichtig, gute Besserung“, so ein immer noch bestürzter TSV-Coach Jörg Schwarz. Ein Nachholtermin oder eine Wertung des Spiels steht noch nicht fest.

Der TSV Ellerbek IV ist wieder in der Spur und gewann gegen den Rellinger TV mit 31:25 (16:9). In der Parallelstaffel unterlag der TSV Ellerbek III mit 20:27 (9:13) gegen die SG Bergedorf/VM.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen