zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Blitzstart vor 200 Fans

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

SSV Rantzau bläst Seestermühern den Marsch – 7:2 an der Düsterlohe.

Die Zuschauer an der Barmstedter Düsterlohe hatten vor dem Bezirksligavergleich des SSV Rantzau gegen Aufsteiger TSV Seestermüher Marsch längst noch nicht alle ihre Plätze gefunden und eingenommen, da sorgte Yusuf Önegi bereits für den ersten Paukenschlag. Aus dem Strafraumgewühl heraus bugsierte er irgendwie die Kunstlederkugel zur 1:0-Führung hinter die Torlinie. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt gerade einmal knapp 60 Sekunden. Als dann noch Nils Reuter und Marvin Reuter in der 8. und 13. Spielminute auf 3:0 für den Spitzenreiter erhöhten, wurde auf den Rängen bereits über ein zweistelliges Ergebnis spekuliert.

Der SSV jedoch schaltete hiernach einen Gang herunter und ließ es fortan etwas ruhiger angehen. Das bedeutete jedoch keineswegs, dass der Aufsteiger aus der Seestermüher Marsch nun seinerseits zu Torchancen kam. Weit gefehlt, denn in dieser Phase erinnerte die Begegnung eher an einen freundschaftlichen Kick.

Jensen entriss dann kurz vor dem Halbzeitpfiff mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 die Zuschauer aus ihren angeregten Plaudereien. Zum zweiten Durchgang versuchte Marsch-Trainer Andreas Hermeling mit ein paar Umstellungen etwas sicherer aufzustellen. Das 5:0 (50.) durch einen Kunstschuss von Nils Reuter in den Winkel konnten jedoch weder er noch seine Spieler verhindern. Die Konzentration schwand auf Seiten des SSV angesichts dieser deutlichen Führung merklich. So trugen die vier folgenden Treffer, gleichmäßig auf beide Mannschaften verteilt, lediglich zur Unterhaltung der verkündeten 240 Zuschauer bei.

„Sowas passiert bei so einem Spielstand“, mochte SSV-Trainer Bernd Ruhser seiner Mannschaft keinen Vorwurf ob der leichtfertig zugelassenen Gegentreffer machen. Sein Pendant suchte erst gar nicht nach Ausreden. „Rantzau hat verdient gewonnen“, nahm Hermeling angesichts seiner personell stark geschwächten Elf das Ergebnis als Fakt hin.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen