zur Navigation springen

Fussball-Landesliga : Blau-Weiß 96 wehrt sich tapfer gegen Osdorf

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Fünf Meter vor dem Tor hielt Felix Schlumbohm nach einem Eckball von Torben Krause den Fuß hin (65.). Es blieb der einzige Treffer der Partie. Obwohl sie sich gut wehrten, verloren die Landesliga-Fußballer von Blau-Weiß 96 Schenefeld ihr Gastspiel bei Tabellenführer TuS Osdorf 0:1 (0:0).

Das Nachbarschafts-Derby am Blomkamp hatte das Interesse von 270 zahlenden Zuschauern geweckt. Das Publikum kam schon vor der Pause auf seine Kosten. Immer wieder brandete Beifall für Gäste-Torwart Florian Jensen auf, der gute Chancen der Osdorfer zunichte machte und bei einem Latten-Kopfball von Toni Ude in der 20. Minute auch das Glück des Tüchtigen für sich in Anspruch nahm. „Den zweiten Durchgang haben wir dann mindestens ebenbürtig gestaltet“, betonte der Schenefelder Fußball-Chef Andreas Wilken, der sich eine Viertelstunde vor dem Abpfiff die Haare raufte. Hüsnu Turan kam frei zum Schuss und konnte sich die Ecke aussuchen. Der Ball flog in die Arme des Osdorfer Torhüters.

Bitter war das Ausscheiden von Stürmer Timm Thau, der sich bei einem Pressschlag verletzte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen