Fußball-Bezirksliga : „Bilderbuch-Konter“ bringt Rantzau den Sieg

Andreas Behnemann will dem SSV  auch in der kommenden Saison als Trainer zur Verfügung stehen, wenn die Bedingungen stimmen.
Andreas Behnemann will dem SSV auch in der kommenden Saison als Trainer zur Verfügung stehen, wenn die Bedingungen stimmen.

Am Sonntag trifft der Verein auf den Tabellenführer SV Eidelstedt.

Avatar_shz von
05. November 2013, 12:00 Uhr

Zum Abschluss der Hinrunde am kommenden Sonntag wird's nochmals interessant. Die Bezirksliga-Fußballer des SSV Rantzau freuen sich auf Tabellenführer SV Eidelstedt, nachdem sie sich selbst mit sechs aufeinander folgenden Spielen ohne Niederlage ins rechte Licht rückten. Die Eidelstedter hatten sich am vierten Spieltag mit einem 2:2 beim Glashütter SV II begnügt. Die Barmstedter brachten vom Norderstedter Aufsteiger drei Zähler mit. 37 Minuten waren absolviert, als Torben Mohr den entscheidenden Treffer zum 1:0 erzielte.

Trainer Andreas Behnemann freute sich über einen „Konter wie aus dem Bilderbuch“, ausgehend von Niclas Lohmann, der den entscheidenden Zweikampf vor dem eigenen Strafraum gewonnen hatte. Über Yusuf Önegi und Matthias Tuleweit landete der Ball blitzschnell bei Torben Mohr. Der machte es dann besser als in der 32. Minute, als er eine Riesenchance vergeben hatte. Nico Breuel stand gleich nach der Pause zweimal dicht vor dem 2:0. Als die Glashütter ab der 70. Minute mutiger wurden, erwies sich die SSV-Abwehr als wasserdicht.

Am Abend vor dem Spiel hatten sich Behnemann, ab Januar 2014 beruflich neu herausgefordert, und Assistent Jörg Bogdahn bei einer Brotzeit mit Tiroler Bauernspeck zusammengesetzt. Resultat ihrer Bestandsaufnahme: „Wir hängen beim SSV Rantzau eine Serie dran. Aber nur, wenn die Mannschaft im Kern zusammenbleibt und uns der Vorstand gewisse Freiheiten des Trainerjob-Sharing einräumt.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker