zur Navigation springen

Fussball-Bezirksliga : Bezirksliga-Abstiegskampf: Rückt der FC Roland Ellerau auf die Pelle?

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Am 28. Spieltag kommt der K.o. für die Bezirksliga-Fußballer des SC Egenbüttel im Aufstiegskampf. Das ist die heimliche Befürchtung von Trainer Marc Zippel, der sein Team auch vor dem heutigen Heimtreffen gegen den Orts- und Tabellennachbarn SV Halstenbek-Rellingen II entscheidend geschwächt sieht. Neben Keeper Stefan Steen (Kreuzbandriss), dem der am Knie operierte Coach diese Woche beim Aqua-Jogging in Eidelstedt begegnete, fallen weiterhin auch die verletzten Hossein Zolfghari, Kevin Schmiedecke und Kevin Fölsch aus. Den Gästen vom Jacob-Thode-Platz stehen dagegen wieder Dennis Beckmann nach Fingerbruch und Daniel Owusu zur Verfügung. „Wir werden wohl froh sein müssen, wenn wir am Ende unseren dritten Rang halten“, sagt Zippel.
Der mit Oberliga-Akteuren verstärkte Tabellenzweite FC Elmshorn II tritt unterdessen als Favorit beim SC Ellerau an. „Es wird schwer für uns“, vermutet der Ellerauer Coach Uwe Sals, der mit einem Auge auch zum Elbestadion blickt.

Mit einem Heimerfolg über den SSV Rantzau kann der Drittletzte Roland Wedel seinem Team gefährlich nahe kommen. Heimspiele bestreiten auch der TSV Holm (gegen den Niendorfer TSV II) und der SV Rugenbergen II (Grün-Weiss Eimsbüttel).



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen