zur Navigation springen

Tischtennis-Verbandsoberliga : Bewährte Kräfte am Tisch

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

FTSV-Fortuna-Frauen tauschen nur innerhalb der Mannschaft.

shz.de von
erstellt am 01.Okt.2015 | 16:00 Uhr

An diesem Wochenende beginnt für die erste Tischtennis-Frauenmannschaft der FTSV Fortuna Elmshorn die neue Punktspielserie. Personell unverändert geht das Team mit Berit Zuna, Finja Wieckhorst, Regine Mohr und Christiane Semmelhack ins Rennen der Verbandsoberliga Nord. Einziger Unterschied bei der Aufstellung im Vergleich zur Vorsaison: Mohr und Wieckhorst haben dabei die Plätze getauscht.

Die Erwartungen an die neue Saison sind gemischt. „Es kann ganz nach unten gehen, da unsere Gegner sich zum Teil gut verstärkt haben. Aber unser Ziel ist es natürlich, die Spielklasse zu halten“, sagte Tischtennis-Abteilungsleiterin Ellen Zuna. Man müsse abwarten, wie der Saisonstart gelingt.

Spitzenspielerin Berit Zuna konnte sich in den vergangenen Wochen nicht wie gewohnt auf die Serie vorbereiten, da sie in Lüneburg studiert. Dort hat die 21-Jährige noch keinen Verein gefunden, bei dem sie leistungsgerecht trainieren kann.

Erster Gegner der FTSV Fortuna ist am Sonnabend um 14 Uhr in eigener Halle der Timm-Kröger-Schule an der Mommsenstraße die zweite Mannschaft des Kaltenkirchener TS. Elke Lohse aus der zweiten Mannschaft wird dann für die verhinderte Regine Mohr spielen. Am Sonntag geht’s auswärts zum SC Poppenbüttel III.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen