Handball : Besucherrekord bei Jugendturnier von Horst/Kiebitzreihe

Freilufthandball ist die Mischung aus hochklassigem Sport und . . .
1 von 2
Freilufthandball ist die Mischung aus hochklassigem Sport und . . .

Avatar_shz von
09. Juli 2014, 16:00 Uhr

Erschöpft, aber rundum zufrieden genossen Olaf Winter und sein Helferteam den späten Abend. Gut zwei Stunden zuvor, gegen 19 Uhr, hatte Turnierleiter Thorsten Pedersen die letzte Siegerehrung des 35. Handball-Jugendturnieres der HSG Horst/Kiebitzreihe vollzogen. Mit mehr als 2500 Gästen im Stadion der Horster Jacob-Struve-Schule, so die Schätzung von HSG-Chef Winter, war dieses Event so gut besucht wie nie zuvor. Und es hätten noch mehr sein können, „wenn das Wetter gerade für die Omas und Opas etwas erträglicher gewesen wäre“, mutmaßte Winter. „Es war anstrengend, ja. Aber die Kinder haben diese Mühen einmal im Jahr auch verdient. Die Organisation hat super geklappt“, dankte der Handball-Chef seinem Helferteam.

Insgesamt 70 Mannschaften spielten um Geld- und Sachpreise. In den ältesten, teilnehmenden Jahrgängen , der B-Jugend, siegte bei den Jungs die HSG Kremperheide/Münsterdorf und bei den Mädchen Gastgeber HSG Horst/Kiebitzreihe. „Für die A-Junioren-Jahrgänge gab es jeweils nur eine Meldung“, bedauerte Olaf Winter. Dafür freute er sich umso mehr über den Gastbesuch der HSG Banzkow-Leezen aus Schwerin, die mit Abstand die weiteste Anreise hatte.

Auch das Eröffnungs-Turnier am Samstagnachmittag war geprägt von einer „super Stimmung.“ Mannschaften aus Kellinghusen, dem Elmshorner HT, Barmstedter MTV, IF Stjernen Flensborg sowie Slesvig IF spielten ein Er- und Sie-Mixed-Turnier. Bei diesem Auftakt-Turnier, bei dem eher Geselligkeit und Spaß im Vordergrund standen, bewies das gastgebende Team der HSG Horst/Kiebitzreihe, dass ihr der erste Platz zustand. Leider war der Wettergott am Sonnabend nicht so gnädig wie einen Tag später. „Die Platzierungsspiele sowie die Finals mussten wir kurzfristig wegen Starkregens in die Halle verlegen“, so Winter, aber dies tat der Stimmung keinen Abbruch.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen