zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Bertram-Rempler zwingt Ellerau in die Knie

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Nach der 2:3-Niederlage gegen SV Lieth herrschte beim SC Ellerau schlechte Laune.

Uwe Sals, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SC Ellerau, war richtig sauer: „Alle sind sauer, die gesamte Mannschaft“, schimpfte Sals nach der 2:3-Niederlage bei der SV Lieth. Der Aufsteiger, der auch sein drittes Auswärtsspiel verlor, ärgerte sich nicht über den Schiedsrichter. Auch nicht über die siegreichen Klein Nordender.

Nein, sie waren sauer auf ihren eigenen Mitspieler, auf Artjoms Bertram. Beim Stand von 2:2 war in der Nachspielzeit laut Sals „eigentlich schon alles gelutscht“, SCE-Torhüter Lars Buck hatte den Ball, bereit zum Abschlag. Dann kam Innenverteidiger Bertram und rempelte den Liether Daniel Asmussen, der Buck stören wollte, um. Die Konsequenz: Elfmeter für Lieth, Tor.

„Völlig daneben“, knurrte Sals, dessen Team zuvor schon zweimal durch Janosch Rinckens (31., 57.) erfolgreich gewesen war. Ein anderer jedoch traf im Waldstadion noch besser: Hendrik „Henk“ Boesten. Der ehemalige HR-Kapitän markierte alle drei Liether Tore (3., 71., 90.+2.).

zur Startseite

von
erstellt am 10.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen