zur Navigation springen

Stadtlauf Elmshorn : Bekannte Gesichter als Favoriten

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Drei Titelverteidiger starten. Nachmeldung möglich.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Die Titelverteidiger kommen, deren größte Konkurrenten sind die gleichen wie im Vorjahr. Beim 15. Elmshorner Stadtlauf geben sich neben mehr als 2000 Breitensportlern auch einige der besten Langstreckenathleten Schleswig-Holsteins die Klinke in die Hand. Daher wird es weder für Pascal Dethlefs (Büdelsdorf) noch für Maya Rehberg (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) ein Spaziergang bei dem Versuch, die Erfolge über zehn Kilometer vom Vorjahr zu wiederholen.

Bei den Männern trifft die aktuelle schleswig-holsteinische Nummer eins über die Strecke und den Halbmarathon auf Dieter Schwarzkopf (Borener SV) und Lars Möller (SC Rönnau 74). Auch Co-Moderator Jörg Rohlfing legt dafür das Mikrofon aus der Hand. Ambitionen auf den Frauen-Titel meldeten auch Karen Paysen (Langenhorn), Katharina Nüser (LG Wedel-Pinneberg) und Dethlefs Lebensgefährtin Nathalie Jachmann (LG Flensburg). Anke Tiedemann (Kiel) hat absagen müssen.

Über die einfache Fünf-Kilometer-Runde muss sich Vorjahressiegerin Isabell-Sophie Teegen (Rönnau) des Angriffs ihrer Vorgängerin Anna Gehring (SC Itzehoe) erwehren. Die Favoriten der Männer, Patrick Raabe (Bergteheide) und Jan Eric Bostelmann-Arp (Rönnau) haben in der Vergangenheit auch schon in Elmshorn gewonnen.

sport_elmshorner_stadtlauf
 

Zu allererst aber ist der Stadtlauf die größte Breitensportveranstaltung der Region. Rund 70 Prozent der gemeldeten 2200 Läufer kommen aus Elmshorn. Firmen, Vereine, Schulen Kindergärten, Mannschaftssportler, Politiker sind am Start vertreten. Die Samba-Gruppe „Alegria da Bahia“ sowie die EMTV-Cheerlaeder „Maniacs“ sorgen an der Strecke für Stimmung. Im Probstenpark vor dem Rathaus findet parallel ein kleines Spielfest für die Jüngsten mit Kinderschminken, Hüpfburg und vielen weiteren Attraktionen statt.

Wer noch spontan mitmachen will hat Glück: Nachmeldungen sind am Veranstaltungswochenende gegen einen Gebührenaufschlag vor Ort möglich.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen