Fussball-Bezirksliga : Befreiung durch Flemming Bruhns

svr2-ssv_16
1 von 2

Rantzau siegt mit Glück bei Rugenbergen II

shz.de von
22. August 2016, 16:00 Uhr

„Ein Glück!“ Mit diesen zwei Worten brachte Bernd Ruhser den knappen 1:0-Sieg der von ihm trainierten Rantzauer Bezirksligafußballer bei der Zweitvertretung des SV Rugenbergen auf den Punkt. Sollte heißen, dass es unterm Strich nur auf die drei Punkte ankommt. „Spielerisch war Rugenbergen schon besser“, räumte der Coach des SSV Rantzau zwar ein, „doch läuferisch und kämpferisch haben wir schon eine gute Leistung geboten.“

Dabei kam den Barmstedtern „das hohe Reingeflanke“ seitens der Gastgeber entgegen. „Das haben sie uns leicht gemacht mit unseren großen Leuten in der Abwehr“, so Ruhser.

Das sah SVR-Coach Rainer Judick ähnlich. „Wir hatten die reifere Spielanlage, waren deutlich überlegen. Aber mit den Chancen muss man besser umgehen“, bestätigte Rugenbergens Trainer die Worte seines Gast-Kollegen.

Den erlösenden Siegtreffer aus Sicht der Gäste erzielte Flemming Bruns „nach einem sehenswerten Solo, das er links ins lange Eck abschloss“, schwärmte SSV-Trainer Ruhser. Judick hingegen war etwas geknickt: „Wieder besser gewesen und wieder verloren“, spielte er auf die Niederlage am vorvergangenen Wochenende gegen den SC Sternschanze an.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen