zur Navigation springen

Reiten : Bayern-Fan mit Gespür für junge Pferde

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Dressurreiter Roland Metzler hat einen guten Ruf .

Seit Donnerstag weilt Roland Metzler (36) in Neumünster bei der 44. Hol-steiner Körung und Auktion. Die Hauptarbeit hat der Bereiter und Ausbilder junger Pferde schon hinter sich. Vier zweieinhalbjährige Hengste hat er in Tornesch vorbereitet. Deren Besitzer dürfen guter Hoffnung sein, dass die Körkommission heute, Sonnabend, ein positives Urteil fällt. Metzler hat sich nämlich in den vergangenen Jahren einen exzellenten Ruf als Ausbilder und erfolgreicher Dressurreiter erworben, dessen Erfolge sich bis in die USA herumsprachen.

Bei der Trakehner-Körung stellte der in Seeth-Ekholt lebende Roland Metzler jüngst mit dem von Margaret Mac Gregor in Illinois/USA aufge-zogenen Fuchs Davidas den Springsieger. „Ich hatte ihn seit August in meiner Obhut“, sagte Metzler. Das sächsische Landgestüt Moritzburg war angetan und ersteigerte den Hengst für stattliche 93.000 Euro.

Mit dem Pferdevirus wurde Metzler in Ravensburg infiziert, wo er auf dem elterlichen Hof im Alter von drei Jahren sein erstes Pony bekam und fortan Vater Bruno auf Turnieren nacheiferte. Mit der Lehre und Erfolgen in Dressur- und Springen bis Klasse M in der Tasche siedelte er 2000 in den Norden über und arbeitete als Bereiter bei Bernd Mohr (Ellerhoop), Tjeert Rijkens (Elmshorn) und Hans Peter Mohr (Bevern).

In seiner Wahlheimat bekannt wurde der bekennende Fußballfan des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München als Dressurreiter. Mit seinen Pferden Dante und Obelisk gelangen ihm 2013/14 rund 30 Grand-Prix-Platzierungen. Gestern Abend wurde ihm in der Holstenhalle das Goldene Reitabzeichen für zehn derartige Erfolge verliehen.

„Wichtiger ist mir aber die Ausbildung und Vermarktung junger Pferde“, sagte der zugängliche Oberschwabe, der seine Ruhe auf die Pferde zu übertragen scheint. Er arbeitete für Weltklassereiterinnen wie Laura Tomlinson (England) und Anna Kasprzaks (Däne-mark) und ist regelmäßig für deutsche Topreiter tätig.

Bei der Holsteiner Körung 2010 stellte er mit Lacorn den Sieger, 2012 mit Carantas den Reservesieger. Wie wohl diesmal Cordico, Caspian, Quick Boy und Quentin abschneiden?

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 01.Nov.2014 | 16:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen