zur Navigation springen

Fussball-Landesliga : Auftrag: Chance suchen und nutzen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

FC Elmshorn heute gegen die Dritte des HSV.

shz.de von
erstellt am 24.Mär.2017 | 16:00 Uhr

Im Stadionmagazin für das heutige Heimspiel gegen den Hamburger SV III lehnt sich Tim Weber verbal weit aus dem Fenster: „An einem perfekten Tag können wir jeden in der Liga schlagen“, wird der 24-Jährige zitiert. Klingt fast überheblich, aber er liegt damit durchaus auf der Linie von FCE-Trainer Lars Lühmann, der nicht müde wird zu betonen: „Wir haben eine gute Truppe. Dass in dieser Qualität steckt, haben die Jungs oft bewiesen.“

Allerdings weiß er natürlich auch darum, dass die Landesligafußballer in Grün diese Qualität nur sporadisch abrufen. Schwankungen sind an der Tagesordnung. Das Hinspiel an der Ulzburger Straße war mit 0:5 ein Tiefpunkt, das 2:3 der Vorwoche beim HEBC hingegen macht Mut. Daran wolle man anknüpfen, so Lühmann, der von seinen Spielern lediglich eines zusätzlich fordert: mehr Kaltschnäuzigkeit vorm Tor.

Da kommt dann wieder Weber ins Spiel. Der Mann im besten Fußballeralter trat vor Wochenfrist zwar auch als Torschütze an der Tornquiststraße in Erscheinung, ist aber eigentlich auf der linken Mittelfeldseite nicht zuletzt für die Vorbereitung oder die entscheidende Flanke zuständig. Vorne sollen es dann Yannik Kouassi oder – wenn er wieder voll integriert und fit ist – Rückkehrer Wojciech Krauze richten.

Weber spielt praktisch beim FCE, seit es den Club gibt. Noch als A-Jugendlicher gehörte er 2012/13 zum Oberliga-Kader, der unter Trainer Achim Hollerieth Hamburger Meister wurde. Auch den folgenden Absturz inklusive Abmeldung aus der höchsten Hamburger Spielklasse sowie den nun folgenden Neuaufbau hat er hautnah miterlebt. Es tue gut zu sehen, dass sich der Verein langsam erholt und es sportlich wieder bergauf geht.

Verknüpft ist dies auch mit der Vertragsverlängerung von Lars Lühmann. Der Übungsleiter vertraut auf sein bewährtes, kompaktes 4-3-2-1-System, um dem Offensivdrang des HSV Einhalt zu gebieten. Was nicht heißen soll, dass sich die Elmshorner nur auf die Defensive beschränken wollen. „Wir wollen uns nicht verstecken und wir werden unsere Chance suchen“, kündigte Lühmann an. Eine Aufgabe – auch – für Tim Weber.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen