zur Navigation springen

Aufstieg als Meister

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Handball-Landesliga: Barmstedt gewinnt Saisonfinale bei Verfolger HG Barmbek II 33:31 / Elmshorn verliert

shz.de von
erstellt am 15.Apr.2014 | 16:00 Uhr

Den Aufstieg in die Hamburg-Liga hatten beide bereits in der Tasche. Geschenkt haben sich die Landesligahandballer von HG Barmbek II und Barmstedter MTV zum Saisonfinale aber nichts. Gejubelt haben letztlich die Männer aus der Schusterstadt. Sie gewannen die im zweiten Durchgang an Spannung kaum zu überbietende Partie 33:31 (15:15). Das Elmshorner HT verlor ersatzgeschwächt seine letzte Saisonpartie beim HT Norderstedt III 27:33.

Weil dem BMTV vier Stammkräfte fehlten, bildete Trainer Torsten Krause zusammen mit Andreas Butzmann und Ole Pauschert von Beginn an die Rückraumachse. Der frühe 14:7-Vorsprung aber war trügerisch. Als die HG Barmbek Butzmann in kurze Deckung nahm, lief bei den Barmstedtern nichts mehr zusammen. In der zweiten Halbzeit wechselte dann die Führung mehrfach. Zwei Szenen waren dann spielentscheidend. In der 53. Minute kassierte Barmbeks Haupttorschütze Aaron Kuhrt seine dritte Zeitstrafe, welche die Disqualifikation nach sich zog. In der 58. Minute netzte Jan Beermann zum 32:30 für die Gäste aus dem Kreis Pinneberg ein. Dieser Vorsprung hielt bis zur Schlusssirene, nach welcher die Barmstedter, teilweise mit Blessuren ob der rustikalen Barmbeker Spielweise, erschöpft die Meisterschaft feierten.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert