zur Navigation springen

Hockey : Aufsteiger VfL Pinneberg überrascht

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Auf dem Papier war die Sache klar: Die Hockey-Herren des VfL Pinneberg gingen beim Hallen-Saisonauftakt in Rahlstedt als klarer Außenseiter in die Partie.

shz.de von
erstellt am 20.Nov.2014 | 16:00 Uhr

Pinneberg | Auf dem Papier war die Sache klar: Die Hockey-Herren des VfL Pinneberg gingen beim Hallen-Saisonauftakt in Rahlstedt als klarer Außenseiter in die Partie.

Schließlich waren die Rahlstedt II vor der Hallenspielzeit von der zweiten in die dritte Verbandsliga abgestiegen, während der VfL einen umgekehrten Weg bestritt, aus Verbandsliga vier hochkam. Die scheinbar klare Ausgangslage spiegelte sich dann auf dem Hockeyfeld sportlich allerdings nicht wider. In einem ausgeglichenen Spiel trotzten die Pinneberger dem Favoriten beim 5:5 einen Punkt ab. Und sie legten – euphorisiert von dem überraschend starken Start – nach. Beim ersten Heimspiel der noch jungen Saison gelang am vergangenen Wochenende gegen Altona-Bahrenfeld II ein 5:4-Erfolg (Spielverlauf: 1:0, 1:1, 2:1, 2:2, 4:2, 4:4, 5:4). Erfolgreichster VfL-Torschütze war Kapitän Jan Ochterbeck mit drei Treffern. Nach den beiden Auftaktspielen finden sich die Hockeyspieler aus dem Kreis auf Rang zwei der Tableaus wieder, hinter dem HTHC IV. Weiter geht’s mit zwei Auswärtsspielen beim Mitaufsteiger HSV und beim UHC IV, bevor am 7. Dezember (15.30 Uhr, THS-Halle) das zweite Heimspiel der Serie gegen Bergstedt stattfinden wird. Auch die neu gegründete zweite Herrenmannschaft des VfL (Spielgemeinschaft mit Elmshorn und Itzehoe) kann einen geglückten Auftakt vermelden, sie siegte bei Kiel III mit 12:9.

Die VfL-Hockeyfrauen verloren zum Auftakt gegen Altona-Bahrenfeld mit 1:9, siegten aber in Match zwei gegen Hockey-Balboa mit 4:0.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen