Handball Hamburg-Liga : Aufholjagd endet überm Tor

Keiner fliegt so schön wie Barmstedts Kreisläufer Torben Voß (2. von links), der insgesamt neunmal einnetzte.
Keiner fliegt so schön wie Barmstedts Kreisläufer Torben Voß (2. von links), der insgesamt neunmal einnetzte.

Hamburg-Liga: Ersatzgeschwächter Barmstedter MTV verliert das Kreisderby gegen die HSG Pinnau 38:39. Torhüter Meyer verletzt.

shz.de von
24. Februar 2015, 16:04 Uhr

Der Barmstedter MTV hat sich für seine Aufholjagd im Hamburg-Liga-Kreisderby gegen die HSG Pinnau nicht belohnt. Als der Ball zum vermeintlichen Ausgleich im Netz zappelte, war die Schlusssirene bereits ertönt.Wegen eines Fouls gab es zwar noch einen Freiwurf, doch den setzte Ole Pauschert über das Tor der Gäste. So blieb es bei der knappen 38:39 (17:23)-Niederlage aus Sicht der Hausherren, wobei BMTV-Sprecher Timm Schmidt anschließend neidlos anerkannte, dass der Sieg der HSG Pinnau „absolut verdient“ war.

Die Barmstedter beklagten stattdessen den nächsten Ausfall. Torhüter Sven Meyer verletzte sich bei einer Abwehraktion Ende der ersten Halbzeit am Knie und konnte nicht weitermachen. Bereits vorm Anpfiff hatten Simon Schönenberg, Florian Schölermann und Spielertrainer Torsten Krause (Mittelhandbruch) absagen müssen, so dass der Gastgeber mit sieben Feldspielern auskommen musste. Die kämpften sich nach einem Einbruch in Halbzeit eins zwar noch auf ein Tor heran, doch für einen Punkt reichte es nicht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen