zur Navigation springen

Auf zur nächsten Pokal-Jagd

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Fussball VfR Horst empfängt am Sonnabend SV Preußen Reinfeld im Achtelfinale des SHFV-Lotto-Pokals

„Kreispokal-Sieger, Michael Fischer“, mit diesen Worten begrüßt der Fußballtrainer des VfR Horst seit dem Pokalsieg Ende Juli 2016 des Öfteren seine Gesprächspartner an der anderen Telefonleitung. Geht es nach dem 49-Jährigen, wird diese Ansage demnächst obsolet sein und durch folgende ersetzt: „Landespokal-Sieger, Michael Fischer“. Bis dahin wartet allerdings noch ein langer und steiniger Weg auf Fischer und Co.

Zunächst empfangen die Landesliga-Fußballer am morgigen Sonnabend den Staffelkonkurrenten SV Preußen Reinfeld im Achtelfinale des SHFV-Lotto-Pokals (15 Uhr, Heisterender Chaussee) und peilen den Einzug in die Runde der letzten Acht ein. Nicht nur aufgrund der durchwachsenen Testspielergebnisse, auf eine 0:5-Pleite gegen Rasensport Uetersen (Kreisklasse) folgte jüngst dank den Treffern von Jan Behrendt und Michel Gorny (2) ein 3:3-Remis gegen Union Tornesch II (Kreisliga) , wartet jedoch eine schwere Aufgabe auf den VfR. „Kein Team weiß momentan so genau, wo es steht. Eins ist aber klar: Preußen verfügt über Qualitäten und wird uns das Leben schwer machen“, so Fischer, der hinsichtlich der Start-Elf noch keine Entscheidung getroffen hat. „Wir haben heute Abend Abschlusstraining, noch kann sich jeder ins Team spielen“, betont der Coach.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2017 | 15:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen