zur Navigation springen

Fußball-Oberliga : Auf wen kann Patrick Funk im Derby gegen TBS bauen und droht der TSV Uetersen in den Sog nach unten zu geraten?

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Im Oberliga-Abstiegskampf benötigen die Fußballer des VfL Pinneberg selbst jeden Mann. Das ist die Crux der VfL-Reserve, deren eigener Kader sich für die Landesliga als viel zu dünn erweist. Sonntag wird wieder genau ausgelootet, wer um 11 Uhr im Landesliga-Derby gegen TBS Pinneberg zum Einsatz kommt und wer anschließend im Oberligateam gegen den FC Süderelbe mitwirkt. VfL-Vorstand Manfred Kirsch gibt eine Stellungnahme ab: „Die Landesliga als Unterbau macht Sinn. Wenn es aber hart auf hart kommt, haben die Belange der Ersten selbstredend Vorrang.“

VfL II-Coach Patrick Funk, nach dem Rücktritt von Jouri Savitchev noch vor dem Punktspielstart zum Chef befördert, muss die Misere ausbaden. Im Falle einer Niederlage sieht er schwere Zeiten aufs Team zukommen. Doch auch für die zwei Punkte schlechteren Gäste von der Müssentwiete ist es nach vier sieglosen Auftritten eine wegweisende Partie. TBS-Trainer Bernhard Schwarz suchte das Gespräch mit Akteuren, die ihn zuletzt nicht überzeugten, und hofft auf den Einsatz der angeschlagenen Norbert Graszl sowie Christian Rondo Perez.

In den Sog nach unten droht der TSV Uetersen zu geraten, sofern die Heimpartie gegen den FC Elmshorn verloren geht. Anstelle des erkrankten Timo Herrmann kehrt Christopher Knapp zwischen die Pfosten zurück. Blau-Weiß 96 hat sich schon ein gutes Stück von den Abstiegsrängen abgesetzt und sieht dem Heimtreffen gegen den Tabellendritten TuS Osdorf deshalb gelassen entgegen. Aufsteiger SV Halstenbek-Rellingen II verspürt vor dem Heimtreffen gegen Nikola Tesla umso mehr Unbehagen. So schlecht ist der abgeschlagene Tabellenletzte nicht, dass er nicht irgendwann mal punktet. Im Fernduell mit dem TSV Sasel um die Halbzeitmeisterschaft steht beim Wedeler TSV nur ein Heimsieg über den SV Eidelstedt zur Debatte.  

zur Startseite

von
erstellt am 06.Nov.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen