Fussball-Landesliga : Anton Freundt verabschiedet sich mit zwei Treffern in Richtung USA

Anton Freundt: Der zukünftige Texaner brachte seinen Wedeler TSV mit zwei Toren auf die Siegerstraße.
Foto:
1 von 2
Anton Freundt: Der zukünftige Texaner brachte seinen Wedeler TSV mit zwei Toren auf die Siegerstraße.

shz.de von
27. Oktober 2014, 16:00 Uhr

Die Fans im Elbestadion feierten ein letztes Mal Anton Freundt (28), der beim 4:1 (1:0) über den FC Elmshorn II das 1:0 und das 2:0 für die Landesliga-Fußballer des Wedeler TSV erzielt hatte. „Unser Verein ist Toni zu großem Dank verpflichtet“, lobte WTSV-Trainer, Thorsten Zessin den scheidenden Knipser, den er ganz bewusst auswechselte und somit Sonderapplaus gewährte.

Freundt stand zweimal goldrichtig, als der Ball nach verunglückten Aktionen von Mark Hinze (40.) und Helge Kahnert (68.) vor seine Füße sprang. Die Teamgefährten verabschiedeten den Knipser, der sich auf eine neue Zukunft in den USA (Texas) einlässt, beim gemeinsamen Frühstück mit einem Schalke-Trikot.

Bitter für Elmshorn war die Rote Karte, die sich Jannik Ruhser nach einem Disput mit dem Schiedsrichter-Assistenten einhandelte. Patrick Hiob erzeugte nochmals Spannung, ehe Christopher Dobirr den Gästen mit einem Kopfball den Zahn zog.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen