zur Navigation springen

Tischtennis-Verbandsoberliga : Anschluss geschafft

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

FTSV Fortuna Elmshorn gewinnt und bleibt auf Relegationsplatz.

shz.de von
erstellt am 15.Dez.2015 | 00:38 Uhr

Ein dreistündiger Kampf auf Augenhöhe wurde letztlich erfolgreich beendet. Beim FC Voran Ohe haben die Tischtennisfrauen des FTSV Fortuna Elmshorn ihr letztes Hinrundenspiel der Verbandsoberliga Nord mit 8:6 Punkten (31:27 Sätze) gewonnen.

Die Partie war gekennzeichnet von knappen Satzergebnissen und Fünf-Satz-Spielen. Bis zum 6:6-Zwischenstand gab es insgesamt jeweils elf Sätze, die mit 11:9 oder 11:8 endeten, sowie sechs Sätze die in Verlängerung gingen. Dabei haben das Doppel Finja Wieckhorst/Regine Mohr, Berit Zuna (2), Wieckhorst, Mohr und Christiane Semmelhack die Punkte für das Elmshorner Team geholt. Am Schluss der Begegnung wurde es noch einmal richtig spannend. Semmelhack setzte sich knapp mit 11:8, 7:11, 8:11, 11:7 und 11:9 gegen Daria Napierala durch, den Matchpoint verwandelte Wieckhorst ebenfalls in fünf Sätzen (13:11, 11:8, 10:12, 7:11, 11:6) gegen Anna Maria Sawiel.

Damit konnte die Hinrunde für die FTSV-Fortunatinnen einigermaßen versöhnlich beendet werden. Die Abstiegsgefahr ist allerdings bei weitem noch nicht gebannt. Mit derzeit 6:14 Zählern stehen sie auf Rang acht und damit auf dem Relegationsplatz. In der Rückserie muss sich das Elmshorner Team noch steigern und den einen oder anderen Punkt mehr einfahren, um die Liga zu halten.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen