zur Navigation springen

Landesponyturnier : Anna auf Silberkurs

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Elmshorner Abteilung wird Elfte in Bad Segeberg.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2013 | 15:50 Uhr

Auf dem Landesponyturnier in Bad Segeberg hat die neu formierte Abteilung des Reit- und Fahrvereins Elmshorn um den Wettkampf der Landesponystandarte gut mitgemischt, letztendlich als Elfte aber eine Platzierung knapp verfehlt. Sicher auf dem Podium stand in der Dressur aber Anna Schölermann. Die für die RG Hof Barkholz startende Schülerin aus Brande-Hörnerkirchen belegte auf Dinarion den zweiten Platz.

Auf Silberkurs war bei den Springreitern auch Dominic Wohlers vom RFV Elmshorn nach dem ersten A**-Springen. Bei den beiden anderen Prüfungen zur Landesmeisterschaft verzichtete er aber.

Seine zwei Jahre jüngere Schwester Madita wurde in einer anderen A**-Springprüfung Sechste. Ihren großen Erfolg hatte die 13-jährige eine Woche zuvor bei den Kreismeisterschaften in Lutzhorn gefeiert. Dort holte sie den Titel vor Marliese Mortensen (RFV Lutzhorn), die auch in der Dressur Silber gewann, und Jan-Luca Schmidt (RFV Elmshorn).

Nach einer gemeinschaftlich gerittenen Abteilungsdressur lagen Lara Linn Finn auf Montino, Antonia Pippis auf Old Shaps Junior, Bente Wilms auf Mira, Carina Hägemann auf Leonie, Aileen Ott auf Cinzano, Lisa Dahlberg auf Cindarella auf dem zweiten Rang. Danach wurden noch die drei anderen Teilprüfungen geritten: Mit Dressurnoten von 8,0 und 7,6 sowie Noten beim Reiterwettbewerb von 7,7 und 7,1 lagen sie dann immerhin noch auf Rang vier. „Leider wurden dann aber die beiden Null-Fehler-Ritte im Springen verhältnismäßig niedrig bewertet“, sagte der RFV-Vorsitzende Geschee Röttger zu den vergebenen 6,5 und 6,0 Punkten. Dadurch rutschte die Abteilung auf Rang elf ab. „Das ist schade, aber die Abteilung hat wirklich gute Leistungen gezeigt“, so Röttger.

Die jungen Mädchen schnitten damit genauso ab, wie zwei Wochen zuvor die Juniorinnen Amelie Pippis mit La Cross, Stella Röttger mit Duncan Mc Leod, Jill Madelaine Kandel mit Grande, Charlotte- Christine Hahn mit Corcanda, Antonia Thormählen mit Sapanda’s Summer und Jenny Rudolph mit Castello beim Landesturnier der Großpferde. Bei der Abteilung für den Wettkampf der Reitvereine wurden Sylvia Johannsen auf Rumia-Riella, Esther Gehrmann auf Unity Pride, Jessica Fleischer auf Clint, Susanne Wilke auf Marone, Stefanie Raschat auf Chiquitita, Stephanie Thoms auf Saverio Son und Stephanie Hesse für den RFV Elmshorn Fünfte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen