zur Navigation springen

American Football : Anker für die Elmshorner Abwehr

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Pirates verpflichten dritten US-Amerikaner.

shz.de von
erstellt am 01.Feb.2017 | 16:00 Uhr

„Der Angriff gewinnt Spiele, die Abwehr die Meisterschaft.“ Diese American-Football-Weisheit hat Jörn Maier offenkundig sehr verinnerlicht. Der Headcoach der Elmshorn Fighting Pirates holt in dem US-Amerikaner Chris Beaulaurier (23, Foto) nach Rückkehrer Keith Alondo Smith bereits den zweiten Abwehrspieler aus dem Mutterland des Sports. Dem steht in Runningback Cody Colemann nur ein US-Boy für die Offense gegenüber. Aber das Ziel im zweiten Regionalliga-Jahr nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga ist bekanntlich die Rückkehr in die German Football League 2.

Maier schwärmt von seinem neuen Schützling: „Er bringt alles mit, was wir brauchen: den unbedingten Willen zum Erfolg, eine vorbildliche Einstellung zum Training und zur Vorbereitung, einen Team-first-Gedanken sowie ein großes Maß an Leidenschaft und Energie.“

Beaulaurier tritt bei den Pirates die Nachfolge von Ryan Hartnett als Anker der Defense an. Der Mathematik- und Physikstudent spielte vier Jahre seiner College-Zeit bei der University of Puget Sound in der Nähe von Seattle. Er wurde 2015 für die Wahl zum besten Defensivspieler nominiert und freut sich auf Elmshorn. So wie die anderen US-Imports, wird auch Beaulaurier im März bei den Fighting Pirates erwartet.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen