zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : Angeschlagen, aber nicht am Boden: Rugenbergen erkämpft sich 1:0-Erfolg

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2015 | 16:00 Uhr

Als Ralf Palapies seinen Blick über die Auswechselbank des SV Rugenbergen schweifen ließ, wurde dem Coach des Fußball-Oberligisten Angst und Bange. „Wir hatten nur zwölf vollkommen fitte Spieler an Bord, der Rest hat sich mit Krankheiten und Verletzungen zum Platz geschleppt“, so Palapies, der mit seinem Team zudem erst am Donnerstagabend aus dem Mallorca-Trainingslager zurückgekehrt war.

Eine optimale Vorbereitung auf die Ligabegegnung gegen den Niendorfer TSV sieht gewiss anders aus und auch aus diesem Grund war Palapies nach einem hart umkämpften 1:0 (0:0)-Erfolg voll des Lobes. „Wir hatten mit diversen Problemen zu kämpfen und haben dennoch nie aufgesteckt“, so der 44-Jährige. Neben der dünnen Personaldecke schwächten sich die Hausherren im Laufe der Begegnung auch noch selbst, als Milos Ljubisavljevic nach 52 Minuten mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde.

Es passte zu diesem Nachmittag, dass sich Rugenbergen trotz schweren Beinen, Unterzahl und angeschlagenen Akteuren dennoch die Chance zum Sieg erarbeitete. Pascal Haase ging einem langen Ball energisch hinterher, spitzelte dazwischen und wurde im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandele Jan Melich eiskalt zum 1:0-Siegtreffer (79.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen