zur Navigation springen

Fußball-Kreisliga : Alles wie gehabt: Roland Wedel II kassiert erneut sechs Gegentreffer

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 01.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Geht es der Kreisklasse entgegen? Mit Riesenschritten? Bei den noch punktlosen Kreisliga-Fußballern von Roland Wedel II (Staffel 7), wehrt sich Fuat Sandal gegen die bösen Gedanken. Sobald die Urlauber wieder regelmäßig trainieren, wird alles besser. Glaubt der Coach. Das 1:6 (0:4) auswärts gegen Union 03 entsprach exakt dem bisherigen Quotienten an Gegentoren pro Spiel. Auffällig waren die Nachlässigkeiten bei gegnerischen Eckbällen und Freistößen.

Der TSV Holm schaltete trotz Roter Karte für Jan-Philipp Petersen, der einen Gegenspieler angemotzt hatte, den Otto-Motor hoch. Trainer Andree Otto riskierte die Einwechselung eines zusätzlichen Stürmers (Manuel Großmann). Der Mut wurde belohnt. Flemming Matthiessen und Max Mügge sorgten in der Schlussphase für das 3:1 (1:0) über den Rissener SV. Gleich zwei Platzverweise hatte Cosmos Wedel auswärts gegen den Tabellenzweiten SuS Waldenau zu beklagen. Nach Felix Mühlich (Gelb-Rot wegen mehrerer Fouls) bekam auch Keeper Leon Schuld (Rot nach einem Meinungsaustausch mit dem Schiedsrichter) den Marschbefehl. Letztlich hätten die spielbestimmenden Waldenauer diese Partie wohl auch gegen elf Cosmonauten gewonnen. Mann des Spiels war Marvin Machein, der eine Flanke von Mike Kolbe einköpfte und einen gestochenen Pass von Simon Block zum 2:1 verwertete.

Der SC Egenbüttel II verspielte seinerseits eine gute Ausgangsposition mit einer 1:3 (1:1)-Niederlage gegen die SV Blankenese II, die auf individuellen Schwächen beruhte.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen