zur Navigation springen

Fussball-Bezirksliga : Alles auf Anfang in Rellingen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Fußball: Nach internen Meinungsverschiedenheiten hört Trainer Zippel beim SC Egenbüttel im Sommer auf

Beim 3:0 (0:0) auswärts über den TSV Holm deutete nichts auf die internen Meinungsverschiedenheiten hin.

Doch die Bezirksliga-Fußballer des SC Egenbüttel müssen sich nun einen neuen Coach suchen, nachdem Marc Zippel überraschend seinen Abschied am Saisonende ankündigte. Alles auf Anfang im Sommer. „Intellektuelle Basisdemokratie im Fußball ist nicht meine Welt“, sagte der 46 Jahre alte Coach, der sich gerne hemdsärmelig gibt und noch lieber alle Fäden in der Hand hält.

Dann aber fasste die zweite Mannschaft vergangene Woche den Entschluss, das von Zippel entwickelte Zukunftskonzept – Trainingsgemeinschaft der Ersten und Zweiten, fließende Aufteilung der Spieler nach dem Leistungsprinzip – nicht mitzutragen. Mit Zippel gehen auch Co-Trainer Theo Ourgantzidis, Fitnesscoach Helmut Egler und Betreuer Peter Langenberg.

An Einsatzbereitschaft für den SCE soll es aber bis zum Ende der Punktrunde (oder der Aufstiegsrunde?) nicht fehlen. Das demonstrierte „Assi“ Ourgantzidis, als er kurz nach seiner Einwechselung allen davon lief und sich mit seinen 42 die Freude eines Torerfolgs in der Bezirksliga machte.

Szenen wie diese nahm der Holmer Co-Trainer Nico Plocharska, früherer SCE-Kicker, zum Anlass, von einem „gebrauchten Tag“ zu sprechen. „Wir waren eine Einheit auf dem Platz“, freute sich Zippel.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen