zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : Achillesferse: TBS nutzt seine Chancen nicht

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 21.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Noch Minuten nach dem Abpfiff des Spiels seiner Pinneberger Landesliga-Fußballer beim TuS Osdorf haderte TBS-Trainer Bernhard Schwarz mit den vorangegangenen 90 Minuten am Blomkamp. Nicht unbedingt die 1:4-Niederlage wurmte den 46-Jährigen, sondern vielmehr die Art und Weise wie sie zustande gekommen war.

Denn alle Gegentore fielen aus nahezu identischen Situationen heraus. Jedes Mal ging den Treffern ein scharf getretener Freistoß von Osdorfs Torben Krause voraus, der jedes Mal per Kopf verwertet wurde. Dreimal hielt der hochgewachsene Sascha Blume den Kopf hin (12., 18., 54.), einmal Toni Ude (90.). „Schwer zu verteidigen, dennoch darf uns das nicht viermal passieren“, ärgerte sich Schwarz, dessen Team keineswegs schlechter war. Sieben gute Chancen spielte sich TBS heraus (Schwarz: „Das muss man in Osdorf erstmal schaffen“), doch wie in den vergangenen Wochen mangelte es an effektiver Verwertung. „Das ist aktuell unsere Achillesferse, wir werden verstärkt am Torabschluss arbeiten“, so Schwarz. Für TBS hatte Madjid Albry zwischenzeitig ausgeglichen (16.). Ärgerlich: Ozan Mutlu verschoss einen Elfer (63.). 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen