Handball-Hamburg-Liga : Abstiegsränge verlassen

Der fünffache Elmshorner Torschütze Jan Neumann (Mitte) steigt im Rückraum unwiderstehlich hoch.
Der fünffache Elmshorner Torschütze Jan Neumann (Mitte) steigt im Rückraum unwiderstehlich hoch.

Elmshorner HT mit Kraftakt zum Sieg gegen den AMTV

shz.de von
06. Dezember 2016, 16:00 Uhr

Die personellen Voraussetzungen waren eher schlecht: Nur zwölf Akteure aus dem 20-Mann-Kader des Elmshorner Handball-Teams waren fit. Doch dieses Dutzend machte es im Duell gegen den AMTV Hamburg als direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt der Hamburg-Liga richtig gut. Das EHT gewann 37:1 (18:16).

„In der zweiten Halbzeit spielte sich die Mannschaft in einen Rausch“, sagte der Elmshorner Trainer Marc Neumann. Ballgewinne in der eigenen Abwehr münzte allen voran der 13-fache Torschütze Alexander Kurmis zu schnellen Treffern aus dem Gegenstoß heraus um. Als Torhüter Fabian Gottwald mit einem Pass übers gesamte Feld Kalle Torno fand und dieser vollendete, ging sogar ein Raunen durchs Publikum.

Vergessen war da die nervöse Anfangsviertelstunde, in der die Hausherren bis zu vier Toren in Rückstand geraten waren. Danach habe seine Mannschaft begonnen, im Angriff Handball zu spielen, meinte Neumann, der eine Wiedergutmachung für die hohe Niederlage der Vorwoche beim TSV Ellerbek sah. Gelungene Abschlüsse ließen die Gäste nicht in den Gegenstoß kommen. Das EHT drehte die Partie bis zur Halbzeitpause.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen