Fussball-Bezirksliga : Abstiegskampf in Wedel: Roland fordert Ellerau

Avatar_shz von
07. März 2014, 16:00 Uhr

Die Bezirksliga-Fußballer von Roland Wedel waren unangenehm überrascht, als die Partie beim TSV Holm, Ex-Club ihres Trainers Dirk Kahl, abgesagt wurde. „Ich will nichts hineininterpretieren. Aber wir waren nach dem 2:2 gegen den SC Egenbüttel so schön obenauf“, ärgerte sich der Coach. Nun aber sind die Blicke nach vorn gerichtet.

Für die Wedeler (Vorletzter) geht es im Heimtreffen gegen den Viertletzten SC Ellerau fast schon um „alles“ in der Staffel West. Kahl forderte unmissverständlich drei Punkte, auch wenn ihm der Ausfall von Andrej Scherer (Urlaub) und Gino Steinbach (Geschäftsreise) im Magen liegt. „Wir sind in Form, aber auch gewarnt“, sagt SCE-Coach Uwe Sals. Der seit elf Partien ungeschlagene SC Egenbüttel attackiert Tabellenführer SV Eidelstedt. Nach dem direkten Vergleich am Sonntag soll der Abstand zum Staffel-Primus auf fünf Zähler zusammengeschmolzen sein. Den Egenbütteler Trainer Marc Zippel jedenfalls hat der Ehrgeiz gepackt: „Die Aufstiegsrunde wäre kein Zuckerschlecken. Deshalb will ich unbedingt Meister werden.“

Gleichzeitig hoffen die Rellinger auf einen Ausrutscher des Tabellendritten FC Elmshorn II als Gäste des SV Rugenbergen II. Beim SSV Rantzau holt Trainer Andreas Behnemann die A-Junioren Jorrit Thieme und Lars Schulz zum Heimspiel gegen Grün-Weiß Eimsbüttel in den Kader. Die SV Halstenbek-Rellingen II (bei Hansa 11) und die Holmer (bei Glashütter SV II) spielen auswärts.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker