zur Navigation springen

Fussball-Landesliga : 5:1-Triumph: Uetersen wirbelt nach Herzenslust

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 12.Mai.2014 | 16:00 Uhr

Na klar, die Landesliga-Fußballer des Eimsbütteler TV sind längst abgestiegen. Das darf aber die Leistung des TSV Uetersen vor dem Seitenwechsel nicht schmälern. 45 Minuten unbändige Spielfreude ergaben eine 5:0-Führung auf dem Kunstrasen am Lokstedter Steindamm. Am Ende hatten die Uetersener ihr Gastspiel beim Schlusslicht der Hammonia-Staffel immerhin noch 5:1 gewonnen. Nun freuen sie sich auf einen tollen, sportlich hoch interessanten Saison-Ausklang gegen Aufstiegsaspirant USC Paloma.

Die „Probleme“ im zweiten Durchgang führte TSV-Coach Peter Ehlers auf das Ausscheiden von Dennis Weber zurück. Aufgrund von drei Wechseln vorher musste sein Team mit zehn Akteuren weitermachen, nachdem der Manndecker eine Fußverletzung erlitten hatte. Notgedrungen zog der Coach Mittelfeldspieler Florian Blaedtke zurück. So bleibt vor allem der erste Durchgang positiv in Erinnerung. Die Uetersener wirbelten nach Herzenslust, allen voran Till Mosler, der nach einem Pfostenschuss von Parvis Sadat-Azizi das 1:0 erzielte, ein Zuspiel von Kirill Shmakov zum 2:0 verwertete und beim 3:0 von Raphael Friederich (Doppelpass) involviert war.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert