zur Navigation springen

Begeisterung auf allen Wegen : 2300 Teilnehmer beim Stadtlauf in Elmshorn

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

2300 Teilnehmer beim 15. Elmshorner Stadtlauf. Anna Gehring stellt Streckenrekord über fünf Kilometer auf.

shz.de von
erstellt am 28.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Elmshorn | Die spannende Frage an Maya Rehberg war letztlich: Was war anstrengender – über zehn Kilometer zum vierten Mal nach 2010, 2012 und 2014 in Elmshorn zu gewinnen oder im 1,5-Kilometer-Lauf der jungen Mädchen als „Hase“ vorwegzulaufen? Letzteres klappte nicht ganz. „Die sind ganz schön schnell“, stellte die Studentin aus Kiel fest nachdem sie anfangs von der Meute beinahe überrannt worden wäre. Am Ende war Rehberg aber vor allen anderen im Ziel, um dort die Mädchen – Gesamtsiegerin Julia Finke (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn) vorweg – abzuklatschen.

Vorneweg war Maya Rehberg auch bei den Frauen über zehn Kilometer gelaufen. Nur zwölf Männer waren schneller als sie gewesen. Darunter war auch Pascal Dethlefs aus Büdelsdorf, der wie Rehberg zum vierten Mal in Elmshorn triumphierte. „Ich bin sehr zufrieden mit der Zeit. Ich bin gerade erst ins Training eingestiegen. Es ist die Vorbereitung für die Saison 2016“, gab Rehberg bei der Siegerehrung durch Stadtrat Dirk Moritz, Olaf Seiler von der ausrichtenden Leichtathletik-Gemeinschaft Elmshorn und Daniela Hillebrecht vom Stadtmarketingverein zu Protokoll. Moritz schwärmte von der Atmosphäre auf und neben der Strecke. „So eine Begeisterung bei so einem tollen Wetter“, stellte er treffend fest.

Begeisterung verspürte wohl auch Anna Gehring vom Itzehoer SC, die sich in 16:49 Minuten nun den alleinigen Streckenrekord sicherte. Die bisherige Bestzeit von 16:53 Minuten hatte sie sich seit dem Vorjahr mit der kurzfristig erkrankten Titelverteidigerin Isabell-Sophie Teegen teilen müssen. „Ich war lange verletzt. Das hat sich heute gut angefühlt“, sagte Gehring, die ihre Vereinskameradinnen Paulina Kayßer und nina Gründel auf die Plätze verwies.

Den Itzehoer Triumph komplettierte bei den Männern Yannick von Soosten mit seinem ersten Sieg auf Elmshorns Straßen, in 15:50 Minuten zeitgleich mit Jan Eric Bostelmann-Arp (SC Rönnau 74). Neben den Spitzenathleten nahmen fast 2300 Breitensportler an dem Spektakel teil. „Damit sind wir sehr zufrieden“, sagte LGE-Sprecherin Anke-Suzan Behrmann mit Verweis auf die mehr als 100 kurzfristigen Nachmeldungen. „Die Resonanz und die Stimmung waren toll.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen