Fussball-Oberliga : 1:4 – HR-Keeper verhindert Schlimmeres

Avatar_shz von
10. März 2014, 16:00 Uhr

Vor einer Woche, beim 0:0 der Oberliga-Fußballer der SV Halstenbek-Rellingen gegen Alstertal-Langenhorn wurde er nach einer auskurierten Gehirnerschütterung noch geschont – zum Glück, denn am Sonntag war Torwart Adrian Matthäi beim Spiel seiner Farben gegen Altona 93 topfit und aus HR-Sicht der Mann des Spiels.

„Ohne Adrian hätten wir hier richtig hoch verloren, seine Vorderleute können sich bei ihm bedanken“, so HR-Pressesprecher Thomas Berg nach der Partie, die HR letztlich aber dennoch 1:4 verlor. Wäre der Schlussmann der Baumschuler nicht gewesen, hätte es aber bereits nach zehn Spielminuten schon 0:4 stehen können. Ein ums andere Mal hielt er überragend.

Dennoch: Nach 18 Minuten war auch Matthäi das erste Mal geschlagen, als Magnus Hartwig zum 1:0 traf. Sven Körner erhöhte mit einem sehenswerten Fallrückzieher aus fünfzehn Metern auf 2:0 (33.) und traf nach der Pause auch zum 3:0 (67.), eh Benjamin Lipke vor 700 Zuschauern das 4:0 markierte (79.).

Das 4:1 durch Robert Hermanowicz war nur noch Ergebniskosmetik (81.). „Bis auf die Torwartposition war Altona auf allen Positionen besser besetzt als wir“, fasste HR-Coach Thomas Bliemeister die Partie zusammen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker