zur Navigation springen

Fußball-Oberliga : 1:3 bei Süderelbe: HR erleidet Rückschlag

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2015 | 16:00 Uhr

Der Kunstrasenplatz am Kiesbarg in Hamburg-Süderelbe bleibt für die Oberliga-Fußballer der SV Halstenbek-Rellingen kein gutes Pflaster. Bereits in der zurückliegenden Serie unterlagen die Baumschuler unglücklich durch einen 35-Meter-Freistoß kurz vor dem Abpfiff mit 1:2. Und auch die Neuauflage am Freitagabend ging aus HR-Sicht unbefriedigend aus. Dabei fing alles vielversprechend an: Halstenbeks Außenstürmer Braima Balde erzielte bereits in der elften Minute das 1:0 für die Gäste. Knapp eine Stunde hielt die Führung, dann wurde der Druck der Hausherren zu stark und Süderelbe drehte die Partie. Felix Schuhmann gelang der Ausgleich (57.), Mustafa Karaaslan (72.) und Finn Peters (88.) sorgten für den 3:1-Endstand.

Bitter aus HR-Sicht: Die Gäste mussten verkraften, dass Schiedsrichter Jorrit Eckstein-Staben zwei Treffer aberkannte – aus Sicht von HR-Coach Thomas Bliemeister zu Unrecht: „Bei einem Treffer soll Jan Novotny nach einem Eckball in der Luft Süderelbes Keeper behindert haben, hat er aber nicht.“ Bliemeister räumte aber ein, dass neben Pech auch eigenes Unvermögen hinzukam: „Wir haben eigene Chancen nicht genutzt, zudem fehlte es an Aggressivität beim Anlaufen der Gegner.“ Dennoch, so der Coach, werde die Niederlage sein junges Team nicht umwerfen: „Wir sind auf dem richtigen Weg, Rückschläge gehören dazu.“ 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen