Klipp & klar : Spätfolgen für Sport und Gesundheit

pp

Vor allem bei Kindern und Jugendlichen sind große Probleme zu befürchten.

Avatar_shz von
31. März 2021, 17:37 Uhr

Rund ein Jahr lang hat Corona dem Amateur- und Breitensport einen Strich durch die Rechnung gemacht. Grund genug für viele, im Gebiet des Kreissportverbandes Ostholstein immerhin 2006 Menschen, dem Sportverein die Mitgliedschaft zu kündigen. Dabei sind die Gründe vielfältig. Neben wirtschaftlichen Sorgen ist es auch die Erwartungshaltung, die den Sportverein nicht mehr im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens sieht, sondern ihn als Dienstleister versteht, die Mitglieder kostet. Getreu dem Grundsatz: Wenn ich keinen Sport treiben darf, zahle ich auch keine Beiträge.

Gesundheitliche Folgen werden teuer


Während die Statistik für den Kreis Ostholstein ein Minus von knapp 3,5 Prozent ausweist, sind die Folgen – besonders im Kinder- und Jugendsport – noch gar nicht absehbar. Klar ist jedoch, dass es dort einen Abwärtstrend gibt, der für die Zukunft schwer zu stopfende Löcher reißt. Es bleibt zu hoffen, dass nicht Sofa, Handy, Tablet, Laptop und PC der Freude an der eigenen Bewegung den Rang ablaufen. Denn dann wird es für die Gesellschaft richtig teuer, die sich später mit den Kosten für Haltungsschäden und Bewegungsmangel befassen muss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen