Luftgewehr-Landesliga : Schützen starten mit Niederlagen

Der Malenter Christoph Ochs war einziger Gewinner für sein Team beim Landesligaauftakt. Foto: wbo
Der Malenter Christoph Ochs war einziger Gewinner für sein Team beim Landesligaauftakt. Foto: wbo

Schon der Auftakt der neuen Luftgewehrsaison in der Landesliga Süd machte dem Fünferteam des Schützenvereins Malente klar, dass auch dort ein harter Wind weht.

Avatar_shz von
22. Oktober 2009, 10:44 Uhr

Bad Malente/Linau/ | Der Absteiger aus der Verbandsliga kassierte gegen den SV Roland Bramstedt II mit 1:9 und gegen die SchG Burg mit 2:8 gleich zwei sehr empfindliche Niederlagen.

Für den einzigen Sieg sorgte Christoph Ochs mit Nervenleistung beim 380:378. In der ersten Partie zeigte der Malenter Christian Hirsch mit 379:379 Ringen und einer Punkteteilung gegen die Teambeste aus Bramstedt sein Können, dann lief nichts mehr. Die Rolandschützen schlugen später auch Elmenhorst mit 8:2 und nehmen Tabellenrang zwei ein.

"Auch die kommenden Runden werden schwer, vielleicht hat jetzt schon der Kampf um den Klassenerhalt begonnen", mutmaßte Trainer Ingolf Falkenberg. An die Spitze der Tabelle preschte zunächst einmal die SG BooKuRiTra mit der zweiten Mannschaft aus dem Kreis Segeberg, auf den Fersen bleiben aber mit ebenfalls zwei Erfolgen die Burger Schützen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen