Fussball : Philip Kunert schießt beim FC Dornbreite drei Tore

Dreifacher Torschütze: Philip Kunert.
Dreifacher Torschütze: Philip Kunert.

Landesliga Holstein: TSV Pansdorf gewinnt in Lübeck mit 6:4(6:2) Toren.

Avatar_shz von
19. Mai 2019, 17:45 Uhr

Lübeck | Der TSV Pansdorf feierte in der Fußball-Landesliga Holstein einen 6:4(6:2)-Sieg beim FC Dornbreite Lübeck. Die Gäste zeigten sich in den ersten 45 Minuten voller Elan und schossen sechs Tore.

Philip Kunert erzielte früh das 1:0 (4., 32.), Marvin Miljic (14.) und Hauke Schult schossen die Pansdorfer 4:0 in Führung (33.). Die Gastgeber wirkten in der ersten Halbzeit völlig von der Rolle. Erst langsam erholten sie sich. Bastian Henning verkürzte auf 1:4 (38.). Vier Minuten später erzielte Philip Kunert sein drittes Tor zum 5:1 (42.). Zwei Minuten darauf fiel schon das nächste Tor. Diesmal für die Gastgeber. Kolja Schlichte erzielte das 5:2 (44.). Nach einem Eigentor von David Senghore ging Pansdorf mit einer komfortablen 6:2-Führung in die Pause (45.).

Doch nach dem Seitenwechsel machte Senghore seinen Fehler wieder gut und schoss das 3:6 (47.). Dornbreite drehte in der zweiten Hälfte auf und setzte die Gäste unter Druck. Der Pansdorfer Torhüter Dennis Schramm hatte beide Hände voll zu tun und vereitelte vorerst weitere Tore. Julian Gerlach kassierte in der In der 77. Minute die Gelb-Rote Karte. In Unterzahl wurde es für Pansdorf eng. So traf Norman Bierle zum 4:6 (77.). Es blieb bis zum Abpfiff spannend, doch Pansdorf brachte den Vorsprung über die Zeit.

„Wir haben eine starke erste Halbzeit gespielt. Wir waren zielstrebig und treffsicher. Das war eine richtige Ansage. Doch den Vorsprung war auch nötig, denn in der zweiten Halbzeit wurde es schwierig, da Dornbreite sehr stark aufgespielt hat. Mit viel Kampf haben wir den Vorsprung aber verteidigt“, resümierte der Pansdorfer Co-Trainer Carsten Henck, der die Mannschaft als Vertretung für den erkrankten Helge Thomsen coachte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen