Fußball : Eutin 08 gegen VfR Neumünster: Kevin Hübner erzielt Hattrick

Kaum zu bremsen war Kevin Hübner (rechts) von seinen Gegenspielern in der zweiten Hälfte.
Kaum zu bremsen war Kevin Hübner (rechts) von seinen Gegenspielern in der zweiten Hälfte.

Fußball-Oberligist Eutin 08 gewinnt vor heimischer Kulisse Testspiel gegen Landesligist VfR Neumünster mit 5:1 (1:0).

Avatar_shz von
22. August 2020, 21:57 Uhr

Eutin | Fußball-Oberligist Eutin 08 hat auch sein zweites Testspiel gewonnen. Das Team von Trainer Dennis Jaacks besiegte vor 117 zahlenden Zuschauern den Landesligisten VfR Neumünster mit 5:1(1:0) Toren. Nach einer mäßigen ersten Halbzeit drehten die Gastgeber nach dem Seitenwechsel regelrecht auf.

Gäste zunächst torgefährlicher

Die erste Halbzeit war ausgeglichen, wobei die Gäste die torgefährlichere Mannschaft waren. Bei Eutin 08 gingen viele Bälle bereits im Aufbau verloren, zudem kam der finale Pass kaum einmal an. So dauerte bis zur 41. Minute, ehe die Gastgeber zum ersten Torschuss kamen. Zuvor parierte Torwart Nikolas Wulf einen Kopfball aus kurzer Distanz. Weitere Gäste-Chancen, die knapp das Ziel verfehlten, besaßen Adam Mubarak und Bennet Rantzsch mit einem direkten Freistoß. Besonders in dieser Phase überzeugte die Eutiner Innenverteidigung mit Sören Lepin und Fatlum Zymberi. Gute Noten verdiente sich auch Kevin Hermann auf der rechten Außenbahn.

Überraschende Führung

Etwas überraschend ging Eutin 08 in der 43. Minute in Führung. Nach einem Eckball von Egzon Lahi stieg Neuzugang Leon Dippert hoch und köpfte zum 1:0-Halbzeitstand ein. Eine Minute später verfehlte Fatlind Zymberi nur knapp das Gäste-Tor.

Bojarinow erhöht auf 2:0

Zu Beginn des zweiten Durchganges erhöhte Nikita Bojarinow nach einem energischen Nachsetzen auf 2:0. Dieser Treffer zeigte Wirkung. Während von Neumünster kaum noch etwas zu sehen war, dominierten die Gastgeber das Geschehen. Dabei ergaben sich mehrere hochkarätige Gelegenheiten. In der 63. Minute traf Kevin Hübner nach Vorarbeit der eingewechselten Nic Rosert und Shojun Tagawa zum 3:0.

Hübners Hattrick

Sieben Minuten später erkannte wiederum Hübner, dass VfR-Keeper Kjell Berger zu weit vor seinem Tor stand und erzielte mit einem präzisen Heber das 4:0. In der 78. Minute machte Hübner seinen Hattrick perfekt. Nachdem zuvor ein Torschuss von Tim Röben-Müller auf der Linie geklärt worden war, schoss Hübner zum 5:0 ein. Als die Gastgeber angesichts der deutlichen Führung etwas nachlässig wurden, erzielte Neumünster in der 87. Minute durch Sabri Nasri den verdienten Ehrentreffer.

In der zweiten Halbzeit waren wir wie ausgewechselt. Dennis Jaacks, Trainer von Eutin 08
 

Trainer Dennis Jaacks war mit dem Ergebnis zufrieden, sah jedoch die erste Halbzeit kritisch. „Da war zu wenig Bewegung in der Offensive, wir waren viel zu ängstlich. Da hat uns Neumünster viele Probleme bereitet. In der zweiten Halbzeit waren wir wie ausgewechselt. Da war eine ganz andere Körperspannung, wir waren immer auf dem Sprung in die Tiefe. Insgesamt ein gelungener Test, wobei sich auch Neumünster gut verkauft hat“, sagte Jaacks.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen