Fussball : Dennis Jaacks wünscht sich Planungssicherheit

Trainer Dennis Jaacks, Eutin 08.
Trainer Dennis Jaacks, Eutin 08.

Oberligist Eutin 08 geht davon aus, dass die Saison 2020/21 abgebrochen wird.

Avatar_shz von
12. Februar 2021, 16:21 Uhr

Eutin | Die Nachrichten von der Verlängerung des Lockdowns kommen für den Trainer von Eutin 08, Dennis Jaacks, nicht überraschend. „Ich hatte mich innerlich schon darauf eingestellt“, verrät der 36-Jährige.

Er fühle sich in seiner Einschätzung bestätigt, sagt Jaacks. Er wünsche sich Planungssicherheit. Dazu gehöre, dass der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) Position beziehe. Für den Fußball-Oberligisten sei es schwierig die kommende Saison zu planen, ohne die konkreten Rahmenbedingungen zu kennen.

Last uns dieses Fußballjahr vergessen! Dennis Jaacks, Trainer des Fußball-Oberligisten Eutin 08
 

Schon der Start der „laufenden“ Saison sei ein Riesen-Kompromiss gewesen, meint Dennis Jaacks. Wie dünn das Eis ist, auf dem sich die Oberliga 2020/21 bewegt, zeigt die Tatsache, dass die Corona-Pandemie die Spielansetzungen schon in der ersten Phase gehörig durcheinandergerüttelt hat. Betroffen war vor allem der SV Preußen Reinfeld, der bisher ganze drei Punktspiele absolviert hat. „Ich verstehe nicht, dass man sich gezwungen fühlt, diese Saison fortzuführen“, verdeutlicht der Eutiner Trainer seinen Standpunkt und fordert: „Last uns dieses Fußballjahr vergessen!“

Es ist wichtig, die Spieler auf die Belastungen vorzubereiten

Er spricht sich dafür aus, die Serie mit einem Freundschaftsspielbetrieb fortzusetzen, denn vernünftige sportliche Bedingungen seien mit einer Öffnung Anfang März noch lange nicht hergestellt. Eine Frage sei, in welcher Form und mit welcher Spielerzahl das Training wieder erlaubt werde. „Nach einer so langen Pause müssen die Spieler buchstäblich körperlich wieder auf das Niveau kommen, um den regelmäßigen Belastungen standzuhalten. Wenn das nicht gelingt, haben die Orthopäden Hochkonjunktur.“

Nach dem Training wird geplaudert

Aktuell haben sich die Fußballer von Eutin 08 einmal pro Woche donnerstags zum gemeinsamen Zirkeltraining vor dem Bildschirm verabredet. Nach der sportlichen Anstrengung sei Zeit zum lockeren Plausch, denn „das Kabinengeflüster“, in dem auch über Privates geredet werde, fehle sehr, stellt der Trainer fest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen