Mitgliederentwicklung : Corona kostet Mitglieder

Auch die Leichtathletinnen und Leichtathleten werden wahrscheinlich die Folgen des Mitgliederrückgangs zu spüren bekommen.
Auch die Leichtathletinnen und Leichtathleten werden wahrscheinlich die Folgen des Mitgliederrückgangs zu spüren bekommen.

Statistik des Kreissportverbandes Ostholstein zeigt die Folgen der Pandemie.

Avatar_shz von
31. März 2021, 18:10 Uhr

Lensahn/Eutin | Ein Jahr Corona hat den Sport im Kreis Ostholstein verändert. Zwar sind der ATSV Stockelsdorf mit 2579 und der VfL Bad Schwartau mit 2087 Mitgliedern (Stand 31. Dezember 2020) die stärksten Vereine im Kreissportverband, doch haben beide kräftige Verluste hinnehmen müssen. Der ATSV Stockelsdorf verlor in den letzten zwölf Monaten 187 Mitglieder, das entspricht 6,76 Prozent. Der VfL verlor 279 Mitglieder, die 11,79 Prozent ausmachen. Den größten Verlust meldete der Golf-Club Ostseebad Grömitz mit 512 seiner 1764 Mitglieder im Jahr 2020. Der TSV Neustadt ist mit 1684 Mitgliedern der drittgrößte Verein im Kreis, hat jedoch 211 Austritte zu verkraften. Der Polizeisportverein ist mit 1422 Mitgliedern der größte Verein in der Kreisstadt Eutin, verlor jedoch 187 Mitglieder, die 11,62 Prozent ausmachen.

Der TSV Malente ist stabil bei 778 Mitgliedern geblieben. Die BSG Eutin verlor 90 und hat jetzt 763 Mitglieder, das sind 10,55 Prozent weniger als vor einem Jahr. Das Rehasportzentrum Ostholstein in Eutin verlor 74 Mitglieder, die 9,02 Prozent entsprechen und hat jetzt 746 Mitglieder. Eutin 08 hat acht Mitglieder weniger als vor einem Jahr, die 1,24 Prozent entsprechen, und hat jetzt 635 Mitglieder. Der Ostholsteinische Reiterverein Eutin-Malente hat jetzt 291 Mitglieder, das sind 15, die 4,9 Prozent entsprechen, weniger.

Gegen den Trend bewegt sich der TSV Pansdorf, der 24 Mitglieder gewann und jetzt 1029 aufweist. Ein plus von zwei auf 1148 verzeichnet der Oldenburger SV. Boomer des Jahres ist der Yacht Club Scharbeutz Ostsee, der seine Mitgliederzahl um 52,42 Prozent von 227 auf 346 Mitglieder steigerte. Das Rehasportzentrum Heiligenhafen erlebte eine Steigerung von 114,29 Prozent von 42 auf 90 Mitglieder den größten Zulauf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen