Fußball-Kreisliga : TSV Hattstedt strauchelt auf der Insel

Der Niebüller Smbat Aleksanjan (rechts) wird von Tade Christensen attackiert. Foto: wrege
Der Niebüller Smbat Aleksanjan (rechts) wird von Tade Christensen attackiert. Foto: wrege

Zwei Oster-Spielausfälle in der Fußball-Kreisliga. IF Tönning meldet sich mit zwei Auswärtssiegen im Titelkampf zurück.

Avatar_shz von
02. April 2013, 09:31 Uhr

husum | Der Gewinner des Oster-Spieltags in der Fußball-Kreisliga Nordfriesland heißt IF Tönning. Die Eiderstedter gewannen zwei Mal auswärts (6:1 in Dörpum, 3:0 in Arlewatt) und rückten bis auf zwei Punkte an Tabellenführer TSV Hattstedt heran, der beim FSV Wyk 2:4 verlor - es war erst die zweite Saisonniederlage des Spitzenreiters. Zwei Auswärtssiege feierte auch das Team Sylt. Die PartienOldenswort-Witzwort gegen Niebüll und Wiedingharde-Emmelsbüll gegen Löwenstedt fielen aus.

FSV Wyk - Rödemisser SV 2:1 (2:1)Wyk hatte den besseren Start, Marvin Niederau traf früh zum 1:0 (6.). Aber auch Rödemis hatte seine Chancen, von denen Patrick Klimmeck eine zum 1:1 (27.) nutzte. Danach machten die Gastgeber weiter Druck. Melf Sönnichsen sorgte mit dem 2:1 (36.) für die erneute Führung der Gastgeber. Im Anschluss versäumte Wyk aber, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Nach der Pause war bei beiden Mannschaften die Kraft weg. Mit Glück und Geschick brachten die Insulaner ihre Führung über die Zeit.

Tore: 1:0 (6.) Marvin Niederau, 1:1 (27.) Patrick Klimmeck, 2:1 (36.) Melf Sönnichsen.

SG Oldenswort-Witzwort -

Team Sylt 1:2 (0:0)Den Gastgebern war deutlich anzumerken, dass es das erste Spiel nach vier Monaten war - die SG kam nur schwer ins Spiel. Matthias Schmitz (18.) verzog die beste Möglichkeit knapp. Nach der Pause waren die Gäste stärker und liefen gute Konter. Zunächst konnte Pascal Hansen im SG-Tor einen Rückstand verhindern, war dann aber bei den Kontern von Jan Kaumanns (60.) und Hendrik Dehn (65.) chancenlos. Erst in der Nachspielzeit gelang Ove Schmidt noch der Anschlusstreffer.

Tore: 0:1 (60.) Jan Kaumanns, 0:2 (65.) Hendrik Dehn, 1:2 (90.+2) Ove Schmidt.

SZ Arlewatt - IF Tönning 0:3 (0:1)Arlewatt begann sehr defensiv und hate die beiden schnellen IF-Stürmer Tim Meyer und Maurice Reiners gut im Griff. Meyer (20.) scheiterte bei einer der wenigen Möglichkeiten zunächst an Momme Reinhold, traf dann aber zum 0:1 (35.). Danach hatte Arlewatt mehrere Chancen zum Ausgleich. Auch nach dem Wechsel hielten die Gastgeber die Partie offen. In den letzten zehn Minuten ging Arlewatt höheres Risiko und wurde von Gramos Selmani (82./90.) zwei Mal zum 0:3 ausgekontert.

Tore: 0:1 (35.) Tim Meyer, 0:2 (82.), 0:3 (90.) Gramos Selmani.

TSV RW Niebüll - SG Ladelund-Achtrup-Leck II 3:0 (1:0)Die Gäste fingen bissig an, gingen aggressiv in die Zweikämpfe. Aber dann kam Niebüll ins Spiel, und Caspar Busch-Christiansen traf zum 1:0 (7.). Danach übernahmen die Gastgeber die Partie. Die SG hielt zunächst gut mit, aber nach der Pause war von den Gästen nichts mehr zu sehen. Erk Johannsen (60.) und Torhüter Jan-Erik Lorenzen (64.) per Strafstoß sorgten für den ungefährdeten Sieg.

Tore: 1:0 (7.) Caspar Busch-Christiansen, 2:0 (60.) Erk Johannsen, 3:0 (64., Elfmeter) Jan-Erik Lorenzen.

FC BW Friedrichstadt -

SV BW Löwenstedt II 0:1 (0:0)In diesem eher mäßigen Spiel waren die Gäste zunächst feldüberlegen, nutzten ihre Möglichkeiten aber nicht. Lorenz-Heinrich Carstensen (6.) verzog frei vor Torhüter Sven Anker. Auf der Gegenseite schoss Thies Boddenberg (19.) knapp neben den Pfosten. Nach der Pause wurden die Gastgeber stärker. Nach toller Abwehr von Anker im FC-Tor vergab Sebastian Krahl (49.) den Konter, und Daniel Liebe (55.) scheiterte mit einem Freistoß durch die Mauer an Max Nehren. Tim Christiansen machte es beim 0:1 (61.) auf der Gegenseite besser. Danach hatte Friedrichstadt noch mehrfach die Chance zum Ausgleich.

Tor: 0:1 (61.) Tim Christiansen.

SG Eiderstedt - SG Wiedingharde-Emmelsbüll 3:1 (3:0)In diesem schwachen Spiel hatten die Gastgeber Wiedingharde zunächst klar im Griff. Niklas Schlaffke traf früh zum 1:0 (9.), Sven (16.) und Sören Schröder (40.) sorgten mit dem 3:0 bis zur Halbzeitpause für klare Verhältnisse. Nach der Pause war sich die SG Eiderstedt aber zu sicher und spielte jetzt schwach. Die Gäste wurden immer stärker, und Niels Hansen (65.) verkürzte verdient auf 1:3. Wiedingharde hatte danach sogar die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer.

Tore: 1:0 (9.) Niklas Schlaffke, 2:0 (16.) Sven Schröder, 3:0 (40.) Sören Schröder, 3:1 (65.) Niels Hansen.

FSV Wyk - TSV Hattstedt 4:2 (2:2)Hattstedt war optisch überlegen, erspielte sich aber zu wenig klare Chancen. Wyk spielte aus einer sicheren Abwehr heraus frech mit, Marco Niederau (5.) gelang die Führung. Daniel Frahm glich aus (16.). Die Insulaner zeigten sich nicht beeindruckt, Melf Sönnichsen brachte Wyk erneut in Führung, die Marco Nagel per Strafstoß zum 2:2 (29.) egalisierte. In der Schlussphase hatten die Gastgeber dann das Glück auf ihrer Seite. Mit einem tollen Konter traf Johannes Asbahr zum 3:2 (83.), und Hanno Helmcke machte mit seinem Strafstoß zum 4:2 (87.) den Überraschungssieg perfekt. "Wir wollten nach dem 2:8 im Hinspiel etwas gut machen und das ist uns mit etwas Glück auch gelungen", freute sich FSV-Trainer Stefan Krog über diesen unerwarteten Erfolg.Tore: 1:0 (5.) Marvin Niederau, 1:1 (16.) Daniel Frahm, 2:1 (23.) Melf Sönnichsen, 2:2 (29., Elfmeter) Marco Nagel, 3:2 (83.) Johannes Asbahr, 4:2 (87.) Hanno Helmcke.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen