zur Navigation springen

Trotz Personalnot drei Punkte eingefahren

vom

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

brunsbüttel | "Wir haben trotz personeller Engpässe eine ganz tolle Leistung gezeigt", freute sich Coach Bernd Michalski über das 2:0 (0:0) des Fußball-Verbandsligisten TSV Rantrum beim BSC Brunsbüttel. Michalski wechselte Ersatzkeeper Stefan Henken als Feldspieler ein und spielte in der Schlussminute sogar selbst mit. In der Anfangsphase agierten beide Mannschaften abwartend, dann kamen die Hausherren besser in die Partie und spielten mit viel Tempo. BSC-Angreifer Leon Evulet ließ eine Großchance liegen (16.). Im Laufe der ersten Hälfte bekamen die Nordfriesen die Partie wieder besser in den Griff, in Halbzeit zwei häuften sich die Torchancen. Ein abgefälschter Schuss von Selim Gültekin ging knapp am Gehäuse von Frank Rathje vorbei (49.), auf der Gegenseite konnte Markus Paul eine Flanke von Andre Iwohn nicht verwerten (50.). Nur Minute später gelang Paul per Heber auf Pass von Thomas Grabowski die Führung. Die Dithmarscher drängten auf den Ausgleich, Kopfbälle von Nils Klaassen (55.) und Dean-Oliver Schlüter (66.) landeten knapp neben dem Tor. Das Team vom Lagedeich zeigte sich kaltschnäuziger: Eine Flanke von Kim Drewing verwertete Christopher Gross zum 2:0 (72.). Aufgrund von starkem Sturm und Hagel war in der Schlussviertelstunde ein geordnetes Spiel nicht mehr möglich. Kurios: Ein Abstoß gegen den Wind kam zu TSV-Keeper Frank Rathje wieder zurück, so dass er ihn auffangen konnte und wiederholen musste.TSV Rantrum: Rathje - Matzen, Lorenzen, Schefer - Neumann, Drewing, Gross, Grabowski, Leba (90. Michalski) - Iwohn (89. Henken), Paul. Tore: 0:1 (51.) Paul, 0:2 (72.) Gross.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen