zur Navigation springen

Fussball-kreisliga : Trainerwechsel und Nominierung

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Zwei Trainer-Wechsel in der Fußball-Kreisliga Nordfriesland: Beim TSV Stedesand übernahm Ralf Binge das Ruder von Erhard Ewers, der FSV Wyk ist noch auf der Suche nach einem Nachfolger für Oluf Ketels.

In der Fußball-Kreisliga Nordfriesland dreht sich das Trainerkarussell. Beim Aufsteiger und Schlusslicht TSV Stedesand saß am Sonnabend gegen den TSV Rantrum zum ersten Mal Ralf Binge auf der Bank, nachdem Erhard Ewert seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte. Binge trainierte zuvor die B-Juniorinnen SG Langenhorn-Enge. Auch wenn das Debüt mit einer 1:6-Niederlage endete, war Binge guter Dinge. „Wir haben gezeigt, dass wir spielen können. Das geht schon in die richtige Richtung“, ist er überzeugt.

Beim FSV Wyk gibt es ebenfalls einen Wechsel. Nach der 2:3-Niederlage im Kellerduell gegen den SV Germania Breklum, die die Insulaner auf einen Abstiegsplatz beförderte, zog Trainer Oluf Ketels (Foto) seine Konsequenzen und trat zurück. „Es passt nicht mehr zusammen. Ich bin wohl zu ehrgeizig für die Truppe“, sagte er.

DFB-Trainerin Bettina Wiegmann hat drei Spielerinnen aus Schleswig-Holstein zum Sichtungslehrgang der U 15-Nationalmannschaft eingeladen. Maylis Roßberg (JSG Hattstedt/Arlewatt), Selina Cerci (Holstein Kiel) und Lina Brix (Büdelsdorfer TSV) können sich vom 5. bis 7. November in Hennef für einen Platz im Kader empfehlen. Insgesamt reisen 39 Spielerinnen der Jahrgänge 2000 und 2001 aus ganz Deutschland in die Sportschule nach Hennef. Selina Cerci stand bereits Anfang Oktober für den Kaderlehrgang auf Abruf, für Maylis Roßberg und Lina Brix ist es die erste DFB-Nominierung.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert