Geschicklichkeitsspiele, Tanz und Pferdesport : Traditionswettkampf des Reiterbundes

Auch Ringreiten steht auf dem Programm.
Auch Ringreiten steht auf dem Programm.

Zum 22. Mal ruft der Reiterbund Nordfriesland an diesem Wochenende zum traditionellen Seniorenvergleichswettkampf. Die Spiele mit und ohne Pferde finden am Freitag im Sophien-Magdalenen Koog und am Sonnabend in der Reithalle Leck statt.

von
05. November 2015, 08:00 Uhr

Der sportliche Ernst steht dabei nicht im Vordergrund, darauf deuten schon die phantasievollen Namen der Mannschaften hin: „Eine schöner als die Andere“, „Glücksritter“ oder „Ohauha“. Der Wettkampf richtet sich an die zahlreichen Ehrenamtlichen, die das ganze Jahr über im Hintergrund dafür sorgen, dass in den Reitvereinen und Reitbetrieben alles glatt läuft.

Der Seniorenvergleichswettkampf beginnt am Freitag um 20 Uhr in der Koogshalle im Sophien-Magdalenen Koog mit Spielen, an denen kein Pferd beteiligt ist. Als Titelverteidiger ist der Reit- und Fahrverein Südtondern Leck für die Ausrichtung des zweiten Wettkampftages verantwortlich. Daher geht es in der Reithalle in Leck am Sonnabend um 9 Uhr mit der Dressurprüfung weiter. Am Nachmittag stehen Ringreiten und die Glücksspringprüfung auf dem Programm.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen