aufsteiger siegt im Arno-ohlsen-Stadion : Tim Meyers Tor entscheidet das Derby

Das Tor des Tages: Langenhorn-Enges Bastian Nahnsen (li.) kommt zu spät und kann Tim Meyer nicht mehr am Schuss hindern.
Foto:
Das Tor des Tages: Langenhorn-Enges Bastian Nahnsen (li.) kommt zu spät und kann Tim Meyer nicht mehr am Schuss hindern.

In der Fußball-Verbandsliga Nord-West gewinnt IF Tönning 1:0 bei der SG Langenhorn-Enge. SG-Coach Frank Schollek: „Enttäuschendes Ergebnis .Wir hatten mit mehr gerechnet.“

shz.de von
25. November 2013, 06:00 Uhr

Dank eines Treffers von Tim Meyer feierte Aufsteiger IF Tönning in der Fußball-Verbandsliga Nord-West einen 1:0 (0:0)-Sieg bei der SG Langenhorn-Enge. „Ein enttäuschendes Ergebnis für uns – wir hatten heute mit mehr gerechnet“, gab Heimtrainer Frank Schollek zu Protokoll. IF-Coach Andreas Paltian zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Elf: „Wir hatten eine gute Spielanlage und bessere Chancen – der Sieg geht in Ordnung.“

Die rund 100 Zuschauer im Arno-Ohlsen-Stadion in Enge sahen eine von zwei starken Defensivreihen diktierte erste Hälfte. Insgesamt agierten die Eiderstädter etwas druckvoller, die beste Chance für die Gäste in Durchgang eins ließ Tim Meyer ungenutzt (20.). Für die Heimelf hatte Stürmer Ingmar Brydda die beste Gelegenheit – sein Kopfball wurde jedoch von Sascha Clasen von der Linie gekratzt (24.).

Auch in der zweiten Halbzeit hatte das Team von der Halbinsel mehr Spielanteile. Auf halblinker Position freigespielt, schoss der starke Linksfuß Tim Meyer zur 1:0-Gästeführung ein (52.). Danach wurde die Schollek-Elf stärker und spielte mutiger nach vorne. Die Platzherren kamen zu vielen aussichtsreichen Standardsituationen, konnten aus der gewohnten Stärke aber diesmal kein Kapital schlagen.

Die zunehmende SG-Offensive schaffte Raum für Tönninger Konter, die Meyer, Selmani und Reiners jedoch allesamt ungenutzt ließen. Die größte Konterchance von Angreifer Timo Simon landete am Pfosten (80.), auf der Gegenseite konnte das Leder aus dem Gewühl heraus nicht im IF-Gehäuse untergebracht werden (85.). Kurz vor dem Ende sah Siegtorschütze Meyer noch Gelb-Rot (88.), er hatte gemeckert.

SG Langenhorn-Enge: Schaarschmidt – D. Petersen, Nahnsen, C. Asmussen, Johannsen – Conradi (83. A. Friedrichsen), Otto, T. Friedrichsen (83. Reimer), S. Petersen – Jessen, Brydda.

IF Tönning: Cornils – Heeckt (64. Ruland), Witthohn, Pusamßies, Pahnke – Wobig, Völz – Clasen, Reiners (64. Selmani), Meyer – Simon (80. Hoffmann).

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: Meyer (Schuby).

Gelb-Rote Karte: Meyer (IFT/88., Meckern).

Tor: 0:1 (52.) Tim Meyer.

Beste Spieler: Johannsen, T. Friedrichsen/Meyer, Cornils.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen