zur Navigation springen

fussball-Vorschau fürs wochenende : Spitzenspiel im Niko-Nissen-Stadion: Weiche II zu Gast beim SV Frisia 03

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Die Fußball-Saison 2013/2014 geht in die entscheidende Phase. Auch für Mannschaften aus Nordfriesland geht es noch um Auf- oder Abstieg.

shz.de von
erstellt am 26.Apr.2014 | 06:00 Uhr

Die Zeit der Entscheidungen naht. In allen Fußball-Klassen geht es um Auf- oder Abstieg, um Jubel oder Trauer. Es gibt am Wochenende wieder reichlich spannende Spiele, auf die wir wie gewohnt in unserer ausführlichen Übersicht hinweisen.

Verbandsliga: Im Hinspiel beim ETSV Weiche Flensburg II lieferte der SV Frisia 03 Risum-Lindholm eine seiner besten Saisonleistungen ab, hatte den Tabellenführer beim 1:1 am Rande einer Niederlage. Hätte Weiches Keeper Dennis Emken nicht einen Elfmeter von Arne Ingwersen gehalten, wäre das „Bewerbungsspiel für die SH-Liga“ (so unsere damalige Überschrift) wohl an das Team von Bodo Schmidt gegangen.

Am Sonntag (15 Uhr) kommt die Regionalliga-Reserve nun ins Niko-Nissen-Stadion. Der FC Angeln 02, am Ostersonnabend 1:0-Sieger gegen die stark ersatzgeschwächte Frisia, wird die Daumen drücken und auf einen Ausrutscher des ETSV Weiche hoffen. Doch das dürfte den Schmidt-Schützlingen egal sein - sie wollen mit hoffentlich wieder aufgefülltem Kader ein gutes Spiel abliefern.

Risum-Lindholm ist – ebenso wie der SV Blau-Weiß Löwenstedt – aller Sorgen ledig. Die „Löwen“ um Bernd Hansen empfangen zum ungewohnten Sonnabend-Termin (Anstoß 16 Uhr) den noch um den Klassenerhalt kämpfenden TSV Nordhastedt.

Nach zwei Niederlagen zu Ostern sind die Chancen auf den Klassenerhalt des TSV Rantrum deutlich gesunken. Im Kellerduell beim MTV Tellingstedt (Sonntag 15 Uhr) will das Team vom Lagedeich dennoch alles geben, um noch ein paar Punkte einzufahren.

Nicht unmittelbar bedroht sind die SG Ladelund-Achtrup-Leck, IF Tönning und die SG Langenhorn-Enge. Dennoch heißt es aufpassen, zumal alle drei Mannschaften am Wochenende auf starke Gegner treffen. Die SG gastiert am Sonnabend (15 Uhr) beim Tabellennachbarn FC Tarp-Oeversee. IF trifft ebenfalls am Sonnabend (15.30 Uhr) auf eigenem Platz auf den BSC Brunsbüttel, als Neunter bestes der drei Teams aus Dithmarschen. Richtig „happig“ wird es am Sonntag (14 Uhr) im Langenhorner Waldstadion für die SG Langenhorn-Enge – Gegner FC Angeln 02 hat seit 26 (!) Spielen nicht mehr verloren und hegt noch Titelträume.

Kreisliga: Es bleibt wohl spannend bis zum Schluss im Kampf um den Titel. Immer noch sind vier Mannschaften im Rennen, von denen der TSV Hattstedt angesichts von sechs noch zu absolvierenden Partien die besten Karten zu haben scheint. Am Sonnabend (15 Uhr) geht’s zur starken SG Oldenswort-Witzwort. Nicht einfach dürfte es auch für den Bredstedter TSV werden, der am Sonnabend (14 Uhr) beim TSV Süderlügum antritt.

Die SG Eiderstedt empfängt am Sonnabend (15 Uhr) das SZ Arlewatt und der frisch gebackene Tabellenführer SV BW Löwenstedt II bekommt es am Sonnabend (14 Uhr) im Duell der Verbandsliga-Reserven mit der „Zweiten“ des TSV Rantrum zu tun.

Zwei „Kellerduelle“ stehen am Sonntag (jeweils 14 Uhr) an: „Schlusslicht“ TSV Viöl trifft auf den Tabellenvorletzten Team Sylt und der FSV Wyk (14.) begrüßt den auf Rang zwölf angesiedelten TSV Goldebek.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert