zur Navigation springen

SG Ladelund-Achtrup-Leck schockt Aufsteiger Weiche II

vom

shz.de von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

leck | Fußball-Verbandsligist SG Ladelund-Achtrup-Leck (LAL) überzeugte gegen den ETSV Weiche II und besiegte den Aufsteiger auch in der Höhe klar verdient mit 4:1 (2:0). Dabei sorgte Neuzugang Lars Hansen mit seinem Tor zum 4:1 nur 35 Sekunden nach seiner Einwechslung für den Schlusspunkt einer starken Vorstellung. "Das hat richtig Spaß gemacht. Wir haben nach unseren Anlaufschwierigkeiten 70 Minuten dominiert und hätten sogar noch höher gewinnen können", freute sich Trainer Dennis Peper. Sein Kollege Benjamin Pohlmann schimpfte: "Das war eine glatte Sechs von uns - keine Einstellung, keine Laufbereitschaft, kein Einsatz. Für Schönspielerei bekommt man in der Verbandsliga keine Punkte."

Zu Beginn waren die Gäste noch sehr gut dabei, hatten nach zerfahrener Anfangsphase sogar die erste gute Möglichkeit, aber Jörg-Uwe Thomsen (16.) klärte einen gefährlichen Kopfball von Artur Hakopkochwjan ebenfalls per Kopf zur Ecke. Auf der Gegenseite setzte Tim Ingwersen (18.) einen Schuss aus zwölf Metern drüber. Danach hatte Weiche seine beste Phase, spielte schnell und direkt über die Außen, aber sowohl Alexander Zeh (22.) wie auch Hakopkochwjan (26.) scheiterten am glänzend reagierenden Jan Matthiesen. Dann übernahmen die Gastgeber wieder das Spiel, nach schöner Flanke von Thorsten Hansen traf Finn Kröger aus sechs Metern zum 1:0 (29.). "Meine Jungs ließen dann schon die Köpfe hängen", ärgerte sich Pohlmann. Christoph Michels (40.) scheiterte völlig frei an Patrick Ryfisch und Tim Ingwersen setzte den Nachschuss an den Pfosten. Nur eine Minute später machte es Michels besser, marschierte allein durch die Abwehr und traf zum 2:0 (41.).

Im zweiten Durchgang störten die Gastgeber früh und kamen zu einer Reihe bester Möglichkeiten. Dan Eskild Ingwersen (53.) traf die Latte. Nach dem 3:0 (65.) von Kröger schien alles gelaufen, aber Weiche machte es noch einmal spannend. Michael Fischer traf zum 3:1 (73.), und nur zwei Minuten später hatte Denny Pawlowski (75.) den Anschlusstreffer auf dem Kopf, aber Matthiesen lenkte den Ball mit einem Reflex zur Ecke. Lars Hansen machte mit seinem Blitztor nur 35 Sekunden nach seiner Einwechslung zum 4:1 (84.) alles klar - der Rest war Jubel.SG Ladelund-Achtrup-Leck: Matthiesen - Thorsten Hansen (68. Bastian Christiansen), Thomsen, Helge Petersen, Gimball - Förster, Jensen (84. Lars Hansen), Michels, Tim Ingwersen - Kröger (78. Reschke), Dan Eskild Ingwersen.

ETSV Weiche II: Ryfisch - Gracia (46. Neu), Vasilenko, Jäger, Hollenkamp (46. Selders) - Wilhelmsen, Shabani, Hakopkochwjan (63. Bornholdt), Pawlowski - Fischer, Zeh.

Schiedsrichterin: Siegmund (Rotenhof).

Tore: 1:0 (29.) Finn Kröger, 2:0 (41.) Christoph Michels, 3:0 (65.) Kröger, 3:1 (73.) Michael Fischer, 4:1 (84.) Lars Hansen. Zuschauer: 80. Beste Spieler: Michels, Kröger, Dan Eskild Ingwersen, Matthiesen/Hakopkochwjan, Pawlowski, Fischer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen