zur Navigation springen

fussball-kreisliga : Schon wieder ein neuer Spitzenreiter

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Der TSV Hattstedt verliert das Topspiel der Fußball-Kreisliga 1:2 gegen die SG Eiderstedt und gibt Platz eins an den Bredstedter TSV ab. Tabellenzweiter ist jetzt die zweite Mannschaft von Blau-Weiß Löwenstedt.

Kurioser Spieltag in der Fußball-Kreisliga: Auf den Plätzen vier bis 16 gab es keine Veränderungen, aber in der Spitzengruppe. Der Bredstedter TSV übernahm mit dem 1:0 gegen den FSV Wyk die Spitze, weil der TSV Hattstedt der SG Eiderstedt 1:2 unterlag. Neuer Tabellenzweiter ist der SV Blau-Weiß Löwenstedt II nach dem 3:1-Erfolg beim Rödemisser SV.

TSV Hattstedt – SG Eiderstedt 1:2 (0:0)
In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte kamen die Gäste zur ersten Chance (13.), auf der Gegenseite verzogen Stefan Nommensen (28.) und Niklas Ludwig (39.). Niclas Schlafke ließ eine gute Möglichkeit ungenutzt (47.), zwei Minuten später verwandelte Arne Hansen-Gabriel einen Foulelfmeter zur Hattstedter Führung. Steffen Mohn war im Strafraum zu Fall gebracht worden. Mittelstürmer Sören Schröder glich aus (68.). Die Platzherren trafen noch den Querbalken, der umjubelte Siegtreffer gelang Eiderstedts Innenverteidiger Dennis Witt kurz vor Schluss (88.).
TSV RW Niebüll – SZ Arlewatt 0:1 (0:1)
Niebüll lag früh zurück. Erst ließ Torhüter Niklas Friedrichsen den Ball durch die Arme gleiten und dann rutschte Nils Fabian Groth der Ball über den Fuß ins Tor (19. Minute). Dem Rückstand liefen die Gastgeber vergeblich hinterher. Vor der Pause hatte Mathias Bruhn mehrfach die Chance zum Ausgleich. Arlewatt war bei hohen Bällen gefährlich, Benjamin Gielow (61.) scheiterte mit einem Freistoß an der Latte. Niebüll kam kaum zu nennenswerten Chancen. Die beste vergab Moritz Steiner (85.). Isaak Hathat sah bei Niebüll noch Gelb-Rot (86.).
SG Wiedingharde-Emmelsbüll – SV Dörpum 5:0 (2:0)
Dörpum war ohne Chance. Die SG war spielerisch wie kämpferisch klar überlegen. Jens Christiansen eröffnete mit dem 1:0 (13.) den Torreigen. Kurz vor der Pause erhöhte Jens Pörksen auf 2:0 (44.). Auch im zweiten Durchgang waren die Gäste auf Schadensbegrenzung aus, was aber nicht gelang. Pörksen traf zum 3:0 (49.), Jens Christiansen zum 4.0 (80.) und Dirk Pauls setzte mit dem 5:0 (87.) den Schlusspunkt.
Bredstedter TSV – FSV Wyk 1:0 (1:0)
Bredstedt war klar spielbestimmend, Gerrit Voss nutzte die Überlegenheit zum 1:0 (11.). Danach hatten Hauke Mohr und Voss weitere Möglichkeiten. Wyk versuchte mitzuspielen, war aber zu schwach, um die Gastgeber ernsthaft unter Druck zu setzen. Nach der Pause beschränkte sich der neue Tabellenführer darauf, die Führung zu verwalten.
TSV Rantrum II – TSV Süderlügum 0:4 (0:4)
Kevin Boysen mit einer direkt verwandelten Ecke (9.) und Niels Petersen (12.) brachten die Gäste mit einem frühen Doppelschlag in Führung. Boysen erhöhte noch auf 0:3 (20.) und mit dem Pausenpfiff gelang Andre Nicolaysen per direkt verwandeltem Freistoß der 0:4-Endstand. Im zweiten Durchgang schaltete die Auswärtself dann einen Gang zurück.
TSV Goldebek – TSV Viöl 3:0 (3:0)
Goldebek begann mit viel Druck. Bereits nach fünf Minuten traf Nils Jensen zum 1:0. Viöl stand zunächst hinten drin, versuchte dann aber mitzuspielen. Chancen erspielten sich die Gäste jedoch kaum. Die Gastgeber hingegen machten weiter Druck. Nach einer scharfen Flanke von Jensen vor das Viöler Tor fälschte Danny Hofmann den Ball zum 2:0 (32.) ins eigene Tor ab. Noch vor der Pause erhöhte Nils Jensen auf 3:0 (39.). Im zweiten Durchgang nutzte Goldebek seine Chancen nicht mehr so gut. Uwe Thormählen (62.) setzte einen Strafstoß neben das Tor. Viöl stand meist in der Abwehr und kam zu keinen nennenswerten Chancen.
Team Sylt – SG Oldenswort-Witzwort 0:3 (0:2)
Sylt begann stark, erspielte sich in den Anfangsminuten drei gute Möglichkeiten. Nach zehn Minuten war der Anfangselan verpufft. Die Gäste konterten die Insulaner klassisch aus und führten zur Pause mit 2:0 – Daniel Dau (22.) und Mathias Schmitz (40.) trafen. Nach dem Wiederanpfiff legte Sylt erneut gut los, aber schon nach zwei Minuten stand es nach dem dritten Kontertor der SG 0:3 (47.), Jan Bielfeldt war erfolgreich. Danach resignierten die Gastgeber. Team-Torhüter Mike Bernstein verhinderte eine höhere Niederlage.
Rödemisser SV – SV Blau-Weiss Löwenstedt II 1:3 (0:1)
„Ein verdienter Sieg für die Mannschaft von Birger Thomsen“, erkannte RSV-Coach Rainer Raasch die spielerische Leistung der Löwen an. In einer ausgeglichenen Anfangsphase brachte Torge Brodersen Blau-Weiß in Front (12.). In der Folge waren die Gäste präsenter, der starke Brodersen schloss zwei gute Konter zur Entscheidung ab (62., 68.). Patrick Klimmek erzielte den Ehrentreffer für Rödemis (69.).
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen