SH:z-fussballsommer startet am sonntag in bredstedt : Riesen-Freude vor dem großen Spiel

Zum Kennenlernen: Am Dienstag und Donnerstag absolvierten die Auswahlspieler in Bredstedt zwei lockere Einheiten.
Foto:
Zum Kennenlernen: Am Dienstag und Donnerstag absolvierten die Auswahlspieler in Bredstedt zwei lockere Einheiten.

Ein Traum geht in Erfüllung: 22 Amateurfußballer aus Nordfriesland spielen am Sonntag in Bredstedt gegen den Bundesligisten Hamburger SV. Alle wollen sich gegen die Profis so richtig reinhauen.

von
21. Juni 2014, 07:30 Uhr

Im Fußball-Alltag geht’s gegen Stern Flensburg oder den TSV Goldebek, am Sonntag stehen sie Bundesliga-Profis gegenüber. Für 22 Amateure aus Nordfriesland erfüllt sich ein Traum – um 17 Uhr wird im Bredstedter Stadion das Testspiel der Nordfriesland-Auswahl gegen den Hamburger SV angepfiffen.

Alles ist vorbereitet. Am Donnerstag besichtigte eine HSV-Delegation um Teammanager Marinus Bester den Rasen im Stadion und war zufrieden. „Es ist viel besser geworden“, sagte Jens Iwersen vom örtlichen Veranstalter. Walzen, mähen, wässern – es wurde alles getan, um den Untergrund für ein gutes Fußballspiel zu bereiten.

Die Tageskassen sind von 15 Uhr an geöffnet, Karten im Vorverkauf gibt es am Sonnabend noch in der Geschäftsstelle der Husumer Nachrichten (Markt 23) und Leder-Mohr in Bredstedt (Osterstr. 45). Preise: überdachter Sitzplatz 25 Euro, Stehplatz Erwachsene 12 Euro (Vorverkauf)/14 Euro (Tageskasse), Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre 7 (Vorverkauf)/9 Euro (Tageskasse).

„Das ist echt top. Davon kann man später seinen Kindern erzählen“, schwärmt Jannik Oliver Fust. Der 21-jährige Stürmer des Verbandsligisten SV Blau-Weiß Löwenstedt ist gespannt auf das große Spiel und verspricht: „Ich will Gas geben.“ In der Saison hat er 19 Tore erzielt und etliche vorbereitet, das Ziel für Sonntag fällt eher bescheiden aus: „Mit Glück kann ich einen Torschuss abgeben.“ Fust weiß schon, dass er in der ersten Halbzeit zum Einsatz kommen wird und freut sich: „Da kann man mit auflaufen, in einem vollen Stadion und vielleicht neben einem der Stars.“

Auch für Jannik Drews, Offensivspieler des SV Frisia 03 Risum-Lindholm, „ist es ein Traum, gegen einen Bundesligisten zu spielen“. Der 19-Jährige will mit „Lust und Spaß“ ins Spiel gehen und ist neugierig, wie groß wohl der Unterschied zu den Profis sein wird. „Da kann man sehen, was einem noch fehlt.“

Am Dienstag und Donnerstag stand ein leichtes Training in Bredstedt auf dem Programm, natürlich waren alle Spieler da. „Kennenlernen, ein bisschen einspielen und sich auf keinen Fall verletzen“, so Fust und Drews über die Vorbereitung. Zwar fehlen beim HSV die WM-Teilnehmer (Johan Djourou, Milan Badelj) und Stars wie Rafael van der Vaart oder Hakan Calhanoglu, doch Rene Adler soll dabei sein – und Akteure wie Heiko Westermann, Dennis Diekmeier, Tolgay Arslan oder Artjoms Rudnevs schauen auch nicht jeden Tag im schönen Nordfriesland vorbei...

Um 15.30 Uhr beginnt das Vorspiel zweier F-Junioren-Teams der JSG Mitte NF, gegen 15.45 Uhr sollen die HSV-Fußballer im Stadion eintreffen. Der Hamburger Tross umfasst 40 Personen, nach dem Spiel geht’s gleich ins Hotel Meierwik nach Glücksburg. Dort und auf dem Platz der Marineschule Flensburg bereitet sich der HSV auf die neue Bundesliga-Saison vor, bestreitet zum Abschluss noch einen Test beim Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg (Sonnabend, 28. Juni, 16 Uhr).

Vor vier Jahren gewann der HSV in Leck 9:0 gegen eine NF-Auswahl – mit einem ähnlichen Ergebnis könnten Bayern-Fan Fust und Schalke-Sympathisant Drews leben.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert